Italien-Rundfahrt Weitere Corona-Testreihe beim Giro: Alle Fahrer negativ

Von dpa 

Der Giro d'Italia der Radprofis kann offenbar ohne größere Corona-Umstände weitergeführt und am Sonntag in Mailand beendet werden.

Beim Giro d’Italia hat es keine weiteren Corona-Fälle gegeben. Foto: Marco Alpozzi/LaPresse via ZUMA Press/dpa Foto: dpa
Beim Giro d’Italia hat es keine weiteren Corona-Fälle gegeben. Foto: Marco Alpozzi/LaPresse via ZUMA Press/dpa

Laghi di Cancano - Der Giro d'Italia der Radprofis kann offenbar ohne größere Corona-Umstände weitergeführt und am Sonntag in Mailand beendet werden.

Die am Dienstag und Mittwoch zusätzlich durchgeführten Antigen-Tests auf das Coronavirus sind bei allen getesteten Fahrern negativ ausgefallen. Von 484 Tests wurde lediglich ein Teammitglied von Astana positiv getestet, seine Isolation sollte vom Teamarzt des kasachischen Rennstalls organisiert werden.

Nach der ersten Testreihe vor gut einer Woche hatte es insgesamt acht positive Corona-Befunde bei fünf Teams gegeben, darunter der niederländische Top-Fahrer Steven Kruijswijk. Daraufhin zogen sich das Kruijswijk-Team Jumbo-Visma und die australische Mannschaft Mitchelton-Scott vom Giro zurück. In dieser Woche fielen lediglich zwei Tests positiv aus, die dreiwöchige Rundfahrt konnte plangemäß fortgesetzt werden.

© dpa-infocom, dpa:201022-99-37207/2

Unsere Empfehlung für Sie