Jan Hofer hört auf So verabschiedet sich das Netz vom Tagesschau-Sprecher

„Tagesschau“-Sprecher Jan Hofer legte seine Krawatte noch vor laufender Kamera ab. Foto: dpa
„Tagesschau“-Sprecher Jan Hofer legte seine Krawatte noch vor laufender Kamera ab. Foto: dpa

Am Montagabend verabschiedete sich Sprecher Jan Hofer nach fast 36 Jahren von der „Tagesschau“. Die Zuschauer trauern dem langjährigen Chefsprecher in den sozialen Medien hinterher.

Stuttgart - Über viele Jahre hinweg war Jan Hofer das Gesicht der „Tagesschau“ im Ersten. Nach fast 36 Jahren hört der 68-jährige Chefsprecher der Sendung allerdings auf. Am Montagabend moderierte er zum letzten Mal die 20-Uhr-Ausgabe.

„Für mich aber heute, heißt es zum letzten Mal: Guten Abend meine Damen und Herren, machen Sie es gut“, sagt Hofer mit leicht zitternder Stimme am Ende der Sendung. Gleichzeitig legt er seine Krawatte noch vor der laufenden Kamera ab. Für einige Zuschauer ein sehr emotionaler Moment. In den sozialen Netzwerken, vor allem auf Twitter verabschiedeten sich viele Nutzer von dem langjährigen Sprecher.

Viele User kennen Hofer schon seit sie Kinder waren. Für sie hat der Abschied etwas besonderes.

Auch das ZDF „heute-journal“ verabschiedet sich auf Twitter von Jan Hofer.

Nicht nur langjährige Zuschauer werden den Sprecher vermissen.

Einige Nutzer kommentierten auch den Moment, an dem Hofer seine Krawatte ablegte.

Auch für dies Userin war der Abschied emotional. Für eine andere Nutzerin hatte Hofer eine ganz besondere Vorbildfunktion.

Auch die „Tagesschau“ selbst gab auf Twitter einen Kommentar zum Abgang des Chefsprechers ab. Mit den Worten „Wir verneigen uns vor einer Nachrichten-Legende“, huldigte die Sendung den letzten Auftritt Jan Hofers.




Unsere Empfehlung für Sie