Jazz-Open Formidable!

Von uh 

Ein Hauch Frankreich in Stuttgart: Mit deutsch-französischer Frauenpower hat am Donnerstagabend die 20. Ausgabe der Jazz-Open in Stuttgart begonnen. Mit dabei waren die Französinnen Attal und Zaz.

Die Französin Attal zeigt, was wahre musikalische Leidenschaft ist. Foto: Opus GmbH/Reiner Pfisterer
Die Französin Attal zeigt, was wahre musikalische Leidenschaft ist. Foto: Opus GmbH/Reiner Pfisterer

Stuttgart
Mit deutsch-französischer Frauenpower hat am Donnerstagabend die 20. Ausgabe der Jazz-Open in Stuttgart begonnen. Als Erste stieg die junge deutsche Sängerin Nessi auf die Bühne im Ehrenhof des Neuen Schlosses und präsentierte eingängig-lauen Gitarren-Pop zu englischen Texten.

Danach zeigten die beiden Französinnen Nina Attal und Zaz, was wahre musikalische Leidenschaft ist: Schon die 20-jährige Pariserin Attal verbreitete mit ihrer technisch perfekt präsentierten Mischung aus Soul, Funk und Blues gute Stimmung. Der Star des Abends, die Pop-Chansonnière Isabelle Geffroy, bekannt als Zaz, ließ die stimmstarke Attal aber hinter sich. Ihre zwischen Jazz, Pop, Chanson und Swing changierenden Songs erwiesen sich als geballte Ladung Energie, Formidable!

Sonderthemen