Jazz-Open Formidable!

Von uh 

Ein Hauch Frankreich in Stuttgart: Mit deutsch-französischer Frauenpower hat am Donnerstagabend die 20. Ausgabe der Jazz-Open in Stuttgart begonnen. Mit dabei waren die Französinnen Attal und Zaz.

Die Französin Attal zeigt, was wahre musikalische Leidenschaft ist. Foto: Opus GmbH/Reiner Pfisterer
Die Französin Attal zeigt, was wahre musikalische Leidenschaft ist. Foto: Opus GmbH/Reiner Pfisterer

Stuttgart
Mit deutsch-französischer Frauenpower hat am Donnerstagabend die 20. Ausgabe der Jazz-Open in Stuttgart begonnen. Als Erste stieg die junge deutsche Sängerin Nessi auf die Bühne im Ehrenhof des Neuen Schlosses und präsentierte eingängig-lauen Gitarren-Pop zu englischen Texten.

Danach zeigten die beiden Französinnen Nina Attal und Zaz, was wahre musikalische Leidenschaft ist: Schon die 20-jährige Pariserin Attal verbreitete mit ihrer technisch perfekt präsentierten Mischung aus Soul, Funk und Blues gute Stimmung. Der Star des Abends, die Pop-Chansonnière Isabelle Geffroy, bekannt als Zaz, ließ die stimmstarke Attal aber hinter sich. Ihre zwischen Jazz, Pop, Chanson und Swing changierenden Songs erwiesen sich als geballte Ladung Energie, Formidable!

Sonderthemen



Unsere Empfehlung für Sie