Jenke von Wilmsdorff wagt Schönheitsexperiment In nur 100 Tagen 20 Jahre jünger aussehen

Jenke von Wilmsdorff hat ein Selbstexperiment gewagt: 20 Jahre jünger aussehen und das in 100 Tagen. (Archivbild) Foto: imago images/Future Image/Christoph Hardt
Jenke von Wilmsdorff hat ein Selbstexperiment gewagt: 20 Jahre jünger aussehen und das in 100 Tagen. (Archivbild) Foto: imago images/Future Image/Christoph Hardt

In 100 Tagen 20 Jahre jünger aussehen: So lautete das Ziel des Fernsehjournalisten Jenke von Wilmsdorff. Er ließ kosmetische Schönheitsbehandlungen und einen chirurgischen Eingriff über sich ergehen – mit einem überraschenden Ergebnis.

Stuttgart - Jenke von Wilmsdorff hat sich einem außergewöhnlichen Schönheitsexperiment unterzogen. Sein Ziel war es in 100 Tagen 20 Jahre jünger auszusehen – mit Hilfe verschiedener Ärzte. Kosmetische Schönheitsbehandlungen auf der einen Gesichtshälfte, ein chirurgischer Eingriff auf der anderen: Die Ergebnisse unterschieden sich deutlich.

Ein spezielles Computerprogramm zeigte, dass sich die Haut der operierten Gesichtshälfte um elf Jahre verjüngt hatte. Die der nur kosmetisch behandelten Seite lediglich um acht Jahre. Jenke von Wilmsdorff war damit nicht zufrieden. „Ich habe auf mehr gehofft, will aber nicht undankbar sein“, sagte der 55-Jährige. Die Schwellungen nach dem chirurgischen Eingriff im Gesicht werden laut Chirurgin noch Monate brauchen, bis sie abgeklungen sind. Jenke von Wilmsdorff will seine zweite Gesichtshälfte außerdem angleichen lassen.




Unsere Empfehlung für Sie