Kampf gegen Coronavirus Lady Gaga organisiert Benefizkonzert

Von red/dpa/AP 

Popsängerin Lady Gaga kündigt für den 18. April ein im Fernsehen und Internet übertragenes Benefizkonzert zugunsten der Weltgesundheitsorganisation an.

Lady Gaga sammelt in der Coronakrise Spenden. Foto: dpa/Jordan Strauss
Lady Gaga sammelt in der Coronakrise Spenden. Foto: dpa/Jordan Strauss

New York - Im Kampf gegen die Corona-Pandemie wollen Weltstars wie Elton John, Paul McCartney, Stevie Wonder, Lang Lang und Alanis Morissette bei einem TV-Konzert für Solidarität werben und Geld zugunsten eines Fonds der Weltgesundheitsorganisation (WHO) einsammeln. Das Ereignis unter dem Motto „One World together at home“ werde am 18. April übertragen, teilte die US-Sängerin Lady Gaga als Mit-Organisatorin am Montag mit.

Lesen Sie hier: Diese Promis sind infiziert

Weitere Teilnehmer sind den Angaben zufolge Paul McCartney, Alanis Morissette, Elton John, Stevie Wonder und Billie Eilish, Gastgeber seien die US-Satiriker und Moderatoren Stephen Colbert, Jimmy Fallon und Jimmy Kimmel.

Sie war als Gast einer der Pressekonferenzen der WHO zugeschaltet. Es gehe um einen riesigen Dank an die Helfer und Helferinnen im Gesundheitswesen in vielen Ländern, die oft ohne genügend Schutz vor einer Ansteckung arbeiteten. Es werde dringend mehr Geld für Schutzausrüstungen und Tests gebraucht, hieß es.