Die Verwaltung der kasachischen Stadt Almaty ist durch Demonstranten gestürmt worden. Hohe Energiepreise und eine Regierungskrise sind Hintergründe der Proteste.

Almaty - Demonstranten haben am Mittwoch in der kasachischen Stadt Almaty Medienberichten zufolge die Verwaltung gestürmt. Die Agentur Tengrinews veröffentlichte ein Video, das zeigte, wie Flammen aus der rechten Seite des Gebäudes schlugen. Das Militär hatte die Verwaltung zunächst mit Metallgittern abgesperrt. Schwarzer Rauch stieg auf. Zu sehen war eine große Menschenmenge am Eingang. Augenzeugen hätten berichtet, dass Demonstranten in das Gebäude gelangt seien, berichtete die Agentur weiter.

Bereits in der Nacht zum Mittwoch hatte es in der Wirtschaftsmetropole im Südosten der Ex-Sowjetrepublik schwere Ausschreitungen mit vielen Festnahmen und Verletzten gegeben. Hintergrund sind deutlich gestiegene Preise für Flüssiggas an den Tankstellen. Landesweit gab es deshalb in mehreren Städten Proteste.

Lesen Sie mehr zum Thema

Kasachstan Krise Protest