2 leckere Rezepte Snack aus Kichererbsen selber machen

Von Lukas Böhl  

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen zwei leckere Rezepte für herzhafte Kichererbsen-Snacks aus dem Backofen.

Mhh...lecker! Foto: deepak bishnoi / shutterstock.com
Mhh...lecker! Foto: deepak bishnoi / shutterstock.com

Rezept Nummer 1: Geröstete Kichererbsen

Benötigte Zutaten:

  • 1 Dose / Glas Kichererbsen
  • Olivenöl
  • Salz
  • Gewürze nach Belieben, z.B. Chili, Paprika, Knoblauch oder Curry

Anleitung:

1. Heizen Sie den Ofen auf 180 °C vor. Lesen Sie dazu auch: „Wann sollte man den Backofen vorheizen?

2. Seihen Sie die Kichererbsen ab und entfernen Sie gegebenenfalls mit einem Küchenhandtuch die restliche Flüssigkeit.

3. Legen Sie ein Stück Backpapier auf ein Backblech und verteilen Sie die Kichererbsen gleichmäßig darauf. Beträufeln Sie diese nun mit Olivenöl und streuen Sie großzügig Salz darauf.

4. Rösten Sie die Kichererbsen für 20 bis 30 Minuten im Backofen, bis sie goldbraun und knusprig sind.

5. Holen Sie die Kichererbsen aus dem Backofen und füllen Sie sie in eine Schüssel um. Geben Sie die Gewürze hinzu. Anschließend gut vermischen.

Hier sind 4 Würzvorschläge von Spartan Life, um die gerösteten Kichererbsen abzurunden.

Ranch:

  • Apfelessig
  • Knoblauchpulver
  • Zwiebelpulver
  • Dill (getrocknet)
  • Petersilie (getrocknet)
  • Schwarzer Pfeffer

Mexikanisch:

  • Chilipulver
  • Kreuzkümmel
  • Knoblauchpulver
  • Cayennepfeffer

Limette-Chili:

  • Limettensaft
  • Chilipulver
  • Räucherpaprika

Parmesan:

Das sollte sich von selbst erklären. Geben Sie einfach etwas Parmesan über die noch warmen Kichererbsen.

Bonus: Süß

  • Honig
  • Gerösteter Sesam

Tipp: Natürlich können Sie die Kichererbsen auch einfach mit einer fertigen Gewürzmischung wie BBQ, Curry oder Pommesgewürz verfeinern.

Auch interessant: Rezept für Ingwer-Shots


Rezept 2: Chips aus Kichererbsen selber machen


Quelle: Eskymaks / shutterstock.com

Benötigte Zutaten:

  • Kichererbsenmehl
  • Olivenöl
  • Wasser
  • Gewürze nach Belieben

Anleitung:

1. Heizen Sie den Ofen auf 180 °C vor.

2. Vermengen Sie nun in einer Schüssel circa 120 g Kichererbsenmehl mit 1 Teelöffel Olivenöl, circa 60 ml Wasser und etwa 2 Teelöffeln Gewürzen. Dabei können Sie sich an den oben genannten Varianten orientieren oder Ihre eigene Mischung verwenden. Würzen Sie die Kichererbsen-Chips im ersten Schritt nicht zu stark, Sie können nach dem Backen nochmal nachlegen. Kneten Sie den Teig nun kräftig durch.

3. Der Teig sollte sich irgendwann zu einem Ball formen lassen. Ist er zu trocken, können Sie teelöffelweise Wasser hinzugeben, bis er die richtige Konsistenz hat. Streuen Sie nun etwas Mehl auf die Arbeitsfläche und rollen Sie den Ball darauf aus, bis er etwa eine Dicke von einem halben Zentimeter (oder weniger) hat. So lässt er sich mit einem Pizzaschneider in mundgerechte Chips schneiden. Legen Sie Backpapier auf das Backblech und platzieren Sie die Chips darauf. Bestreichen Sie diese zum Schluss mit etwas Olivenöl, bevor Sie sie in den Ofen schieben.

4. Backen Sie die Kichererbsen-Chips für 12 bis 15 Minuten, bis sie goldbraun an den Kanten werden. Nun noch abkühlen lassen, damit die Chips schön knusprig werden.

Lesen Sie jetzt weiter: Eis selber herstellen

Unsere Empfehlung für Sie