Kommunalpolitiker in Stuttgart Jürgen Zeeb ist gestorben

Jürgen Zeeb im Sommer bei der Verleihung der Staufermedaille Foto: Stadt Stuttgart/Leif Piechowski
Jürgen Zeeb im Sommer bei der Verleihung der Staufermedaille Foto: Stadt Stuttgart/Leif Piechowski

Der erfahrene Lokalpolitiker Jürgen Zeeb ist am Wochenende überraschend gestorben. Der Architekt wurde 70 Jahre alt.

Stuttgart - Der Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler im Stuttgarter Gemeinderat, Jürgen Zeeb, ist am Samstag gestorben. Er wurde 70 Jahre alt.

Mit der Staufermedaille ausgezeichnet

Zeeb war der dienstälteste Stadtrat, von 1994 an gehörte er dem Gremium an. Seit 1999 war der Architekt Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler. „Unter mir haben drei Oberbürgermeister gedient“, pflegte der Weilimdorfer zu scherzen. Kurz nach seinem 70. Geburtstag, den Jürgen Zeeb am 12. Juli feierte, wurde ihm eine große Ehrung verliehen: Er erhielt im August die Staufermedaille des Landes Baden-Württemberg für seine ehrenamtliche Tätigkeit in der Kommunalpolitik und im Sport: Zeeb war der Vorsitzende des Skiclubs Weilimdorf. In weiteren Vereinen war Zeeb ebenfalls ein geschätztes aktives Mitglied.

Nach dem Abitur und Wehrdienst hatte Jürgen Zeeb Architektur studiert. Das Diplom erhielt er 1975. Sechs Jahre später gründete er als Selbstständiger sein eigenes Architekturbüro.




Unsere Empfehlung für Sie