Konstanz Freundinnen überführen diebischen Paketboten

Die Polizei konnte den Dieb direkt festnehmen. (Symbolbild) Foto: picture alliance / dpa/Franziska Kraufmann
Die Polizei konnte den Dieb direkt festnehmen. (Symbolbild) Foto: picture alliance / dpa/Franziska Kraufmann

Zwei Freundinnen sind in Konstanz einem diebischen Paketboten auf die Schliche gekommen und haben die Polizei gerufen. Zuvor hatten die Freundinnen ihn wochenlang beobachtet und Köder-Pakete ausgelegt.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Konstanz - Zwei Freundinnen haben einen diebischen Paketboten in Konstanz überführt. Die beiden Frauen, die im selben Wohnhaus leben, stellten dem Mann mit einem Paket eine Falle und riefen die Polizei. „Durch ihr Handeln und der rechtzeitigen Verständigung konnte der Tatverdächtige auf frischer Tat festgenommen werden“, erklärte ein Polizeisprecher am Montag. Die Ermittler hätten den Zusteller schon wegen mehrere Paket-Diebstahlanzeigen im Verdacht gehabt. Auch den Nachbarinnen seien schon Pakete gestohlen worden.

Dem „Südkurier“ hatte eine von beiden erzählt, dass sie auf den Paketbote gekommen seien, weil der sich verdächtig verhalten habe und die Päckchen genauer angeschaut und geschüttelt habe. Wochenlang hätten sie ihn beobachtet und immer wieder Köder-Pakete ausgelegt. Irgendwann sei er in die Falle getappt. „Das war eine monatelange Ermittlungsoperation - zum Glück hat sie funktioniert.“

Die Polizei lobte das couragierte Handeln der beiden Hobby-Detektivinnen, warnte aber auch: „Die oberste Regel ist, dass die Personen mit Bedacht vorgehen, sich nicht selbst in Gefahr bringen und vor allem rechtskonform bleiben.“

Unsere Empfehlung für Sie