Rabenabwehr Krähen vertreiben - 8 wirkungsvolle Tipps

In diesem Artikel zeigen wie Ihnen, wie Sie mit einfachen Mitteln Krähen vom Balkon und Garten vertreiben können. Foto: Rudmer Zwerver / Shutterstock.com
In diesem Artikel zeigen wie Ihnen, wie Sie mit einfachen Mitteln Krähen vom Balkon und Garten vertreiben können. Foto: Rudmer Zwerver / Shutterstock.com

Raben sind laut und richten im Garten oft unschöne Schäden an. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie Krähen auch mit einfachen Mitteln wirkungsvoll vertreiben können.

Inhalt:

Krähen und Raben sind schlaue Tiere mit wenig Angst. Umso schwieriger ist es auch, sie wieder zu vertreiben, wenn sie sich einmal im Garten wohlfühlen und niedergelassen haben. Lärm, Vogelkot und zerhackte Wiesen sind dann das Ergebnis.

Krähen vertreiben - Umgebung anpassen

Vor allem, wenn sich Krähen regelmäßig in Ihrem Garten niederlassen, ist dies ein Zeichen, dass die Umgebung den Tieren Vorteile bietet, die Sie abstellen sollten. Diese Dinge sollten Sie beachten.

#01 - Keine Futterquellen

Achten Sie darauf, dass Sie den Krähen keine Futterquellen anbieten. Der Kompost sollte abgedeckt und Mülltonnen verschlossen sein. Da Krähen recht schlau sind, kann es vorkommen, dass manche Tiere auch eine Mülltonne öffnen oder umwerfen, um an den Inhalt zu gelangen. Beschweren Sie in diesem Fall einfach den Deckel, zum Beispiel mit einem Stein.

Auch Fallobst im Garten sollten Sie zeitnah entsorgen. Wenn Sie Futterstellen für Vögel im Winter anbieten, sollten Sie zum einen darauf achten, dass das Vogelfutter nur für kleine Vögel zugänglich ist und dass zum anderen auf den Boden gefallenes Futter ebenfalls zeitnah entsorgt wird.

Auch interessant: Vogelfutter selber machen: Grundrezept + 3 Variationen

#02 - Vogelspikes

Vogelspikes können zum Beispiel auf Zäunen und Fensterbänken angebracht werden, damit Raben und Krähen dort nicht mehr landen. Solche Spikes zur Vogelabwehr gibt es mittlerweile in vielen Formen und Farben, wodurch sie sich optisch in die Umgebung einbinden lassen.

#03 - Vogelnetze

Beete, Sträucher oder Obstbäume lassen sich auch mit Vogelnetzen schützen. Damit Singvögel noch an die Insekten gelangen, sollten die Maschen etwa 10 cm groß sein.

#04 - Kein Licht im Außenbereich

Krähen mögen helle Plätze und somit kann es auch helfen, wenn Sie Ihre Beleuchtung im Außenbereich reduzieren.

Krähen vertreiben mit einfachen Mitteln

#05 - Reflektoren

Ein wirksames Mittel sind auch Reflektoren. Diese gibt es meist als Windspiele, die im Garten aufgestellt werden können. Einfache Windmühlen aus Edelstahl sind sowohl günstig als auch robust und langlebig.

#06 - Krähen vertreiben mit dem Laserpointer

Eine weitere bequeme und vor allem schnelle Möglichkeit, um Krähen zu vertreiben, ist ein Laserpointer. Leuchten Sie damit einfach in die Nähe der Krähen und schon werden diese aufgescheucht. Der Vorteil beim Laserpointer liegt vor allem in der Reichweite. Mit einem guten Laserpointer lassen sich auch weit entfernte Krähen vertreiben, die zum Beispiel in Baumkronen sitzen und Lärm machen.

#07 - Abends vertreiben

Wenn Sie die Krähen abends vertreiben, bleiben diese meist auch nicht die ganze Nacht.

#08 - Haustiere

Krähen mögen Orte, an denen sie zur Ruhe kommen können. Befinden sich Hunde oder Katzen im Garten, neigen Krähen und Raben dazu, solche Orte zu meiden.

Auch interessant: Katzen aus dem Garten vertreiben - So geht's

Was nicht immer hilft

Da Krähen und Raben recht intelligente und neugierige Vögel sind, durschauen einige Tiere Attrappen von Greifvögeln und gewöhnen sich schnell an diese. Vogelattrappen, die sich bewegen, schrecken Raben und Krähen eher ab als starre Attrappen. Auch falsch herum aufgehängte Krähenattrappen mit ausgebreiteten Flügeln können Krähen abschrecken, da diese denken, dass es sich um einen toten Artgenossen handelt und den Platz so meiden.

Ultraschall-Vogelschrecks bieten ebenfalls gemischte Erfolgsaussichten. Die Geräte für den Garten erzeugen Ultraschalltöne, die Krähen als störend empfinden sollen. Meist werden die Geräte allerdings allgemein zur Abwehr von Tieren wie auch Mardern, Katzen und Vögeln eingesetzt, sodass sich Krähen nicht selten auch an diese Geräte gewöhnen.

Lesen Sie JETZT hier weiter:

Unsere Empfehlung für Sie