Kreis Ludwigsburg Mobile Testeinheit für Pflegeheime nimmt Betrieb auf

Von lis 

Im Kreis Ludwigsburg ist bereits ein Mensch in einem Altenheim an dem neuartigen Coronavirus gestorben. Der Landkreis verstärkt nun seine Bemühungen, ältere Menschen noch besser zu schützen.

Im Landkreis Ludwigsburg gibt es seit Anfang dieser Woche eine mobile Corona-Teststation für Alten- und Pflegeheime. Foto: factum/Jürgen Bach
Im Landkreis Ludwigsburg gibt es seit Anfang dieser Woche eine mobile Corona-Teststation für Alten- und Pflegeheime. Foto: factum/Jürgen Bach

Kreis Ludwigsburg - Im Landkreis Ludwigsburg sind bereits einige Bewohner von Alten- und Pflegeheimen an Covid-19 erkrankt. In einem Sersheimer Pflegeheim starb kürzlich ein mit dem Virus infizierter Bewohner, weitere Infektionen sind bestätigt. Um flexibel auf Fälle in solchen Einrichtungen reagieren zu können, hat der Landkreis nun eine mobile Testeinheit in den Einsatz geschickt. „Das ist meiner Meinung nach der richtige Ansatz, um Infektionen dort frühzeitig zu erkennen und die Bewohnerinnen und Bewohner sowie die Pflegekräfte zu schützen“, sagte Landrat Dietmar Allgaier.

Lesen Sie hier: RKH-Kliniken verhängen Besucherstopp

Wie das Landratsamt mitteilt, ist die Einheit seit Montag, 6. April, aktiv. Sie soll Bewohner und Pfleger bei Bedarf testen. Außerdem soll sie bei der Isolation betroffener Bereiche helfen und bei Fragen zur Hygiene und dem weiteren Heimbetrieb behilflich sein. Fahrzeug und Fahrer stellt der Malteser-Hilfsdienst. Nach Angaben des Landkreises fahren zusätzlich zwei Mitglieder der Feuerwehr und eine medizinische Fachangestellte einer Notfallpraxis mit.

Das Landratsamt weißt daraufhin, dass die mobile Testeinheit ausschließlich für Alten- und Pflegeheime gedacht ist. Sie ersetzt aber nicht die Corona-Teststelle am Klinikum Ludwigsburg.