Kult-Soap „Verbotene Liebe“ kommt zurück in die ARD

Die Serie „Verbotene Liebe“ war von 1995 bis 2015 ein fester Anker im ARD-Vorabendprogramm. Foto: dpa
Die Serie „Verbotene Liebe“ war von 1995 bis 2015 ein fester Anker im ARD-Vorabendprogramm. Foto: dpa

Die ARD schickt ihr Soap-Urgestein wieder ins Rennen: Auf One, dem ARD-Spartensender für junge Erwachsene, beginnt die „Verbotene Liebe“ von vorn.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Köln - „Verbotene Liebe“ lief bis 2015 rund 20 Jahre lang im Ersten - jetzt zeigt die ARD die Seifenoper noch einmal. Die verbotene Liebe zwischen Jan (Andreas Brucker) und Julia (Valerie Niehaus) beginnt von vorn - auf One, dem ARD-Spartensender für junge Erwachsene. Ab dem 19. Juni soll es von Montag bis Freitag (17.45 Uhr) jeweils zwei Folgen geben und vormittags noch eine Wiederholung, teilte der Sender am Sonntag mit: „Fast so wie damals in den 90ern!“

Dann wird die Geschichte von Jan und Julia noch einmal in allen Details erzählt, von dem beiläufigen Moment am Flughafen an, in dem sich die Blicke von Jan und Julia zum ersten Mal treffen, bis zur verhängnisvollen Krebserkrankung, die Jan und Julias Eltern zwingt, ein lange gehütetes Geheimnis offenbaren zu müssen. Die Wiederholung bietet dem Sender zufolge außerdem die Gelegenheit, Clarissa von Anstetten (Isa Jank) wiederzusehen, „das intriganteste Biest, das jemals im deutschen Fernsehen sein Unwesen getrieben hat“.




Unsere Empfehlung für Sie