Kultur in der Corona-Krise Bund schlägt Öffnung von Museen, Zoos und Gedenkstätten vor

Von red/afp 

Kultureinrichtungen sollen unter strengen Auflagen wieder geöffnet werden, nachdem deren Nutzung im Zuge der Coronavirus-Pandemie untersagt worden war.

Die Wilhelma in Stuttgart ist wegen der Corona-Pandemie geschlossen. (Archivbild) Foto: dpa/Marijan Murat
Die Wilhelma in Stuttgart ist wegen der Corona-Pandemie geschlossen. (Archivbild) Foto: dpa/Marijan Murat

Berlin - Nach der Zwangspause wegen der Corona-Pandemie will der Bund Kultureinrichtungen unter bestimmten Bedingungen wieder öffnen lassen. Museen, Zoos, Botanische Gärten und Gedenkstätten sollten wieder Besucher empfangen dürfen, wenn sie bestimmte Auflagen einhielten, heißt es in einer in einer Beschlussvorlage für die Corona-Beratungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit den Regierungschefs der Länder am Donnerstagnachmittag. Zu beachten seien dabei „Auflagen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts und zur Vermeidung von Warteschlangen“.




Unsere Empfehlung für Sie