Kurioser Vorfall in Lahr 17-Jähriger gibt sich als Polizist aus und zeigt seine Waffe

Von red/dpa 

Ein 17-Jährige hat im Ortenaukreis eine 62 Jahre alte Frau angesprochen, ihr eine Waffe gezeigt und sich als Zivilpolizist ausgegeben.

Polizisten konnten den 17-Jährigen stellen. (Symbolbild) Foto: dpa/Roland Weihrauch
Polizisten konnten den 17-Jährigen stellen. (Symbolbild) Foto: dpa/Roland Weihrauch

Lahr - Ein 17-Jähriger hat sich in Lahr (Ortenaukreis) als Zivilpolizist ausgegeben. Der Jugendliche sprach eine 62 Jahre alte Frau an und zeigte ihr als angeblichen Beweis eine Pistole, die er im Hosenbund trug, wie die Polizei mitteilte. Die Frau alarmierte daraufhin am frühen Dienstagmorgen die richtige Polizei.

Die Beamten nahmen den Jugendlichen wenig später fest. Sie fanden bei ihm eine Softairpistole. Solche Waffen sehen echten Waffen täuschend ähnlich und sind frei verkäuflich. Sie dürfen in der Öffentlichkeit aber nicht geführt werden. Weshalb sich der 17-Jährige als Polizist ausgab, ist einem Sprecher zufolge völlig unklar. Auf ihn kommt nun eine Anzeige wegen Amtsanmaßung zu. 

Unsere Empfehlung für Sie