Kurioser Vorfall in Renningen In Kinderkrippe eingebrochen und auf Wickeltisch eingeschlafen

Von  

Ein berauschter 34-Jähriger bricht in Renningen in eine Kinderkrippe ein, packt Gegenstände in eine Tasche und schläft auf einen Wickeltisch ein. Die Polizei hat Probleme, den Mann zu wecken.

Ungewöhnlicher Schlafplatz für einen 34-Jährigen: Ein Wickeltisch. (Symbolbild) Foto: Shutterstock/Vereshchagin Dmitry
Ungewöhnlicher Schlafplatz für einen 34-Jährigen: Ein Wickeltisch. (Symbolbild) Foto: Shutterstock/Vereshchagin Dmitry

Renningen - Eine Mitarbeiterin einer Kinderkrippe in Renningen (Kreis Böblingen) hat am Mittwochmorgen eine nicht alltägliche Entdeckung gemacht: Sie fand gegen 6.50 Uhr einen 34 Jahre alten Mann in einem der Räume vor. Er schlief auf einem Wickeltisch.

Wie die Polizei berichtet, war der polizeibekannte 34-Jährige wohl über eine nicht verriegelte Tür in die Krippe gelangt. Anschließend durchsuchte er offenbar mehrere Räume und verstaute Reinigungsmittel, eine Schere, einen Klebestift sowie ein Glas Marmelade in einer Wickeltasche, bevor er – wohl wegen starker Betäubungsmittelbeeinflussung – auf dem Wickeltisch einschlief.

Als die Mitarbeiterin ihn entdeckte, rief sie die Polizei. Erst nach mehreren Versuchen gelang es den Beamten, den Eindringling zu wecken. Der Mann muss nun mit einer Anzeige wegen Hausfriedensbruchs und versuchten Diebstahls rechnen. Er wurde anschließend vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.