Lady Gaga in Washington „Ein Tag für Frieden, nicht für Hass“

Lady Gaga vor der US-amerikanischen Präsidentschaftswahl im November Foto: AFP/JIM WATSON
Lady Gaga vor der US-amerikanischen Präsidentschaftswahl im November Foto: AFP/JIM WATSON

Lady Gaga wird zur Amtseinführung von Joe Biden die amerikanische Nationalhymne singen – und schickt schon jetzt Friedensgrüße vom Kapitol.

Kultur: Susanne Benda (ben)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Washington/Los Angeles - Die Popmusikerin Lady Gaga (34) schickt ihren Instagram-Fans am Abend vor der Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Joe Biden und seiner Vizepräsidentin Kamala Harris aus Washington eine Botschaft zu. „Ich bete, dass morgen für alle Amerikaner ein Tag des Friedens ist. Ein Tag für Liebe, nicht für Hass“, schrieb die Sängerin am Dienstag (Ortszeit) zu einem Foto von sich, weiß gekleidet, in der Rotunde des Kapitols. „Love from the Capitol“, vermerkte der Star.

Vorige Woche war bekannt geworden, dass Lady Gaga bei der Zeremonie am Mittwoch die US-Nationalhymne „Star Spangled Banner“ singen wird. Die 34-Jährige („Poker Face“) hatte Biden bereits mit einem Auftritt zum Abschluss seiner Wahlkampagne unterstützt.

Weitere Starauftritte sind nach der Vereidigung von Biden und Harris bei einer live übertragenen Sondersendung im Fernsehen geplant. Oscar-Preisträger Tom Hanks (64, „Philadelphia“) soll das TV-Special „Celebrating America“ („Wir feiern Amerika“) moderieren.




Unsere Empfehlung für Sie