Landesliga-Fußball Dritter Auswärtssieg in Folge

Von  

Der TV Oeffingen setzt seine Erfolgsserie beim SV Germania Bietigheim fort und gewinnt mit 3:0.

Haris Krak vom TV Oeffingen. Foto: Patricia Sigerist
Haris Krak vom TV Oeffingen. Foto: Patricia Sigerist

Oeffingen - Die Landesliga-Fußballer des TV Oeffingen wollten nach dem dritten Sieg im dritten Auswärtsspiel gar nicht nach Hause fahren, sondern den Sieg möglichst lange auskosten. Die Gäste hatten beim 3:0 (2:0) gegen den SV Germania Bietigheim spielerisch und kämpferisch überzeugt. „Wir haben das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten“, sagte Trainer Haris Krak.

Die mitgereisten Anhänger konnten am Sonntag im Sportpark Ellental zwei Tore von Joao Victor Schick, einen Treffer von Mario Mutic und einen Auswärtssieg bejubeln. Der TVOe ist jetzt Tabellenzweiter. „Der Blick auf die Tabelle ist mir zu früh, aber eine Tendenz ist erkennbar“, sagte derweil der 39-jährige Übungsleiter. Für Haris Krak, sonst eher einer, der tiefstapelt, eine ziemlich forsche Aussage. Zu dieser wurde der Trainer durch die Ergebnisse und das Auftreten seiner Mannschaft ermutigt. Schnelles Umschalten, präzise Pässe, einen treffsicheren Sturm und eine der besten Abwehrreihen in der Landesliga – erst zweimal musste Mario Peric, der TVOe-Torwart und Kapitän, den Ball aus dem Netz holen – zeichnen das Team bislang in dieser Runde aus.

Den Sieg in Bietigheim leitete Joao Victor Schick mit einem Solo zum 1:0 in der 18. Minute ein. Auch das 2:0 (41. Minute) ging auf das Konto des mit sechs Treffern erfolgreichsten Oeffinger Schützen. Die Vorarbeit hatte Mario Mutic mit einem gelungenen Dribbling und einem Querpass auf den Mitspieler geleistet. Kurz vor Schluss wurde der Vorbereiter dann selbst zum Vollstrecker. Mit einem gekonnten Heber aus 18 Metern überwand er den aus seinem Tor enteilten Germania-Schlussmann Anastasios Damianidis zum 3:0-Endstand (90.).

Lange saßen Betreuer und Mannschaft nach dem vierten Sieg im fünften Saisonspiel zusammen und genossen das Gefühl des Erfolgs. Und die Spieler freuen sich auf das Heimspiel am nächsten Sonntag, 15 Uhr, gegen die Sportfreunde Schwäbisch Hall. Den Tatendrang und die Spielfreude will Haris Krak nicht bremsen. „Es ist nur schade, dass ich nicht jede Woche alle spielen lassen kann, denn ohne Ausnahme sind alle gut drauf. Das macht es mir bei der Aufstellung nicht leicht, aber es macht gerade richtig viel Spaß“, sagte der Trainer mit einem breiten Grinsen.

TV Oeffingen: Peric – Gorica, Bren, Mailat, Michael Schick, Körner, Shammak, Ntiti (67. Heinle), Mutic (90. Schaffert), Russo (81. Frenkel), Joao Victor Schick (85. Yalman).