Landkreis Ludwigsburg Straßensperre, Hechtsprung und Schussabgabe bei wilder Verfolgungsjagd

Von red 

Am Samstagabend will eine Polizeistreife in Vaihingen an der Enz ein verdächtiges Fahrzeug anhalten. Der Fahrer gibt daraufhin Gas – und liefert sich eine halsbrecherische Verfolgungsjagd mit teilweise 15 Streifenwagen.

Die Polizei fasste den Flüchtigen nach einer spektakulären Verfolgungsjagd. (Symbolfoto) Foto: dpa/Patrick Seeger
Die Polizei fasste den Flüchtigen nach einer spektakulären Verfolgungsjagd. (Symbolfoto) Foto: dpa/Patrick Seeger

Vaihingen an der Enz - Selbst eine Straßensperre und der Schuss eines Polizisten konnten einen 25-jährigen Autofahrer am Samstagabend nicht aufhalten. Der Mann war einer Streife gegen 19.30 Uhr in Vaihingen an der Enz (Landkreis Ludwigsburg) aufgefallen. Sie stellte fest, dass die Kennzeichen der Mercedes S-Klasse als gestohlen gemeldet waren. Als die Beamten den Fahrer anhalten wollten, begann eine halsbrecherische Verfolgungsjagd, wie die Polizei am Sonntag mitteilt.

Auf seinem Weg über die B10 Richtung Schwieberdingen und über die Landesstraße nach Ditzingen-Heimerdingen überholte der Fahrer viele Autos und überfuhr rote Ampeln. Dann ging es erneut auf die B10, wo der 25-Jährige bei der Behelfsbrücke „Egelsee“ wieder ein Rotlicht missachtete und in einen einspurigen Baustellenbereich fuhr. Da die wartenden Fahrzeuge noch nicht angefahren waren, kam es hier zu keinem Zusammenstoß.

Beifahrer flüchtet

In Enzweihingen stoppte der Fahrer plötzlich und ließ seinen 38-jährigen Beifahrer aussteigen. Dieser flüchtete zunächst zu Fuß, konnte aber wenig später gefasst werden. Der 25-Jährige setzte seine wilde Fahrt dagegen unbeirrt fort.

Über Schwieberdingen-West ging es mit stark überhöhter Geschwindigkeit schließlich nach Hemmingen, wo die Polizei eine Straßensperre errichtete. Der 25-Jährige bemerkte diese, bremste ab und fuhr über den Gehweg an der Sperre vorbei. Ein Polizeibeamter brachte sich dabei mit einem Hechtsprung im letzten Moment in Sicherheit. Auch eine Schussabgabe konnte den Fahrer nicht stoppen.

Fahrt endet an Garagentor

Die Fahrt endete wenig später, als der 25-Jährige in eine Hofeinfahrt an ein Garagentor fuhr. Er wollte nun zu Fuß flüchten, konnte aber geschnappt werden. Der Mann räumte ein, unter dem Einfluss von Betäubungsmittel zu stehen. Außerdem hat er keinen Führerschein. Er muss nun mit einer Strafanzeige rechnen. Die Polizei stellte eine geringe Menge an Drogen sicher und beschlagnahmte den Wagen.

An der Verfolgungsjagd waren teilweise 15 Streifenwagen und ein Polizeihubschrauber beteiligt. Zeugen und Geschädigte können sich bei der Polizei unter der Nummer 070429410 melden.




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie