Landtag von Baden-Württemberg CDU-Generalsekretär erbost über Umweltminister

Generalsekretär der baden-württembergischen CDU, Manuel Hagel. (Archivbild) Foto: dpa/Marijan Murat
Generalsekretär der baden-württembergischen CDU, Manuel Hagel. (Archivbild) Foto: dpa/Marijan Murat

Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller (Grüne) hat die CDU als Bremsblock in der Umwelt- und Klimapolitik kritisiert - das lässt CDU-Generalsekretär Manuel Hagel nicht kommentarlos so stehen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Zum Ende seiner Amtszeit hat Umweltminister Franz Untersteller (Grüne) die CDU als Bremsblock in der Umwelt- und Klimapolitik kritisiert - nun keilt CDU-Generalsekretär Manuel Hagel kräftig zurück. „Im eigenen Ressort nicht geliefert, und schuld sind alle anderen“, sagte Hagel am Donnerstag der dpa. Zehn Jahre habe Untersteller Zeit gehabt, seine Ideen für den Klimaschutz umzusetzen. „Gescheitert ist er an seiner mangelnden Umsetzungskompetenz.“ Es sei Untersteller stets mehr ums Recht haben gegangen als um das Richtige tun. „Er geht als einer, der immer alles besser wusste, es aber selten besser hinbekommen hat.“

Untersteller hatte den Koalitionspartner zuvor als Bremser kritisiert. „In der Klimapolitik wäre ohne die CDU wesentlich mehr möglich gewesen“, sagte er der Deutschen Presse-Agentur. „Es war schon schwierig - sowohl mit CDU-geführten Ministerien als auch mit Teilen der Fraktion.“ Aber in der Demokratie könne man sich den Koalitionspartner nicht aussuchen.

Unsere Empfehlung für Sie