Lastwagen kippt bei Ulm-Lehr auf die Seite B10 ist in Fahrtrichtung Göppingen voll gesperrt

Von red 

Ein Lastwagen gerät beim Lenken ins Schlingern – und kippt auf die Seite. Der Sattelzug ist am Dienstagmorgen auf der B10 in Richtung Göppingen unterwegs. Noch am Abend hat der Unfall für Autofahrer Auswirkungen.

Am Dienstag kippte ein Sattelzug auf der B10 bei Ulm-Lehr um. (Symbolfoto) Foto: dpa
Am Dienstag kippte ein Sattelzug auf der B10 bei Ulm-Lehr um. (Symbolfoto) Foto: dpa

Ulm/Göppingen - Am Dienstagmorgen kippte ein Sattelzug auf der B10 bei Ulm-Lehr um. Noch am Abend ist die B10 in Fahrtrichtung Göppingen voll gesperrt.

Gegen 10.15 Uhr war der Sattelzug auf der B10 in Richtung Göppingen unterwegs. Kurz nach der Anschlussstelle Lehr lenkte der 57-jährige Fahrer zu weit nach rechts, das Fahrzeug geriet mit den Rädern auf den unbefestigten Grünstreifen. Beim Gegenlenken schlingerte die MAN und kippte auf die Seite.

Das Fahrzeug war mit Abfall beladen, der auf der Fahrbahn landete. Der Fahrer erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Sattelzug blockierte die Fahrstreifen in Richtung Göppingen. Eine Spezialfirma kam und lud die Ladung auf.

Hoher Schaden im sechsstelligen Bereich

Das Fahrzeug war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Für die Bergung des Fahrzeugs wurde ein Kran angefordert. Die Bergungsarbeiten dauern auch am Abend an. Die B10 in Fahrtrichtung Göppingen ist voll gesperrt, der Verkehr wird umgeleitet. Den Gesamtsachschaden schätzt die Polizei auf ungefähr 120.000 Euro.




Veranstaltungen