Laufsport in Stuttgart Württemberg läuft so exzessiv wie nie

Von red/dpa/lsw 

Es wird Frühling. Und damit beginnt die Lauf-Saison auch wieder. Einer Untersuchung zufolge sind Laufen, Walking und Nordic Walking in Baden-Württemberg so beliebt wie nie.

Der Stuttgartlauf 2017 – Veranstaltungen wie diese verbuchen immer mehr Zulauf. Foto: Lichtgut/Julian Rettig
Der Stuttgartlauf 2017 – Veranstaltungen wie diese verbuchen immer mehr Zulauf. Foto: Lichtgut/Julian Rettig

Stuttgart - Der Laufsport erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit. Nie zuvor hätten in Württemberg mehr Menschen an Veranstaltungen im Laufen, Walking und Nordic Walking teilgenommen wie 2017, teilte der Württembergische Leichtathletik-Verband (WLV) mit. Der WLV zählte bei seinen 325 Veranstaltungen im vergangenen Jahr insgesamt 218 769 Teilnehmer. Ursache dieser Entwicklung seien „Wettkampf- und gesundheitsorientierte Motive“, sagte der beim WLV für Breitensport zuständige Dieter Schneider.

Laufsaison beginnt offiziell Ende März

Größter Volkslauf in der Region war der Ulmer Einstein-Marathon mit 15 241 Teilnehmern. Danach folgten der Stuttgart-Lauf (14 194) und der DEE-AOK-Firmenlauf in Stuttgart (5977). Die Laufsaison 2018 beginnt offiziell am 24. und 25. März mit dem „Run up“ von mehr als 4000 Lauftreffs in Deutschland. In Württemberg stehen zum Auftakt sieben Lauf-Angebote auf dem Programm.