Leonberg: OB Schuler zum letzten Mal in der Partnerstadt Abschiedsbesuch bei den Freunden in Thüringen

Von red 

Der Oberbürgermeister reist mit einer Delegation zum Bad Lobensteiner Marktfest. Als Geschenk gibts einen Bildband.

Oberbürgermeister Bernhard Schuler neben der Moorprinzessin Sarah-Luise Rother, Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow und Lobensteins Bürgermeister Thomas Weigelt. Foto: Stadt Leonberg
Oberbürgermeister Bernhard Schuler neben der Moorprinzessin Sarah-Luise Rother, Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow und Lobensteins Bürgermeister Thomas Weigelt. Foto: Stadt Leonberg

Leonberg - Wenn in Bad Lobenstein das Marktfest steigt, steht die Stadt kopf. Zum 40. Mal wurde das größte Traditionsfest in Leobergs thüringer Partnerstadt gefeiert. Dabei schauten auch einige Ehrengäste vorbei: In diesem Jahr besuchte Oberbürgermeister Bernhard Schuler in Begleitung des Stadtrats Wolfgang Röckle mit Frau und der Beauftragten für Städtepartnerschaften die thüringische Kurstadt mit Flair.

Viel Musik für alle Generationen, thüringische Spezialitäten, Markttreiben, eine Zunftstraße, die Technikschau bei der Freiwilligen Feuerwehr und vieles mehr standen auf dem Programm. Neu in diesem Jahr war die „kulinarische Straße der Kulturen“ mit Probierständen von sieben Nationen.

Eine neue Moorprinzessin

Gleich zum Festauftakt, nach der Begrüßung durch Lobensteins Bürgermeister Thomas Weigelt, stand die Moorprinzessin im Mittelpunkt. Linda Seidel übergab ihre Krone an Sarah-Luise Rother, die nun für zwei Jahre Lobensteins hübsche Botschafterin sein wird.

Am Samstag kam Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow zum Marktfestjubiläum persönlich vorbei. Beim Empfang der Stadt Bad Lobenstein im Neuen Schloss unterstrichen beide Stadtoberhäupter Weigelt und Schuler die lebendige und freundschaftliche Verbindung beider Städte. Als Gruß aus Leonberg überreichte Oberbürgermeister Schuler einen Bildband zu Heinrich Schickhardt, dem Baumeister der Renaissance, der den Pomeranzengarten in Leonberg geschaffen hat. Passend dazu gab es Pomeranzenlikör, der aus der Pomeranze gewonnen wird.

Vielfältiger Kulturaustausch

Die Städtepartnerschaft ist rege: Neben den regelmäßigen offiziellen Treffen beim Marktfest in Bad Lobenstein und beim Leonberger Pferdemarkt, findet ein vielfältiger Kulturaustausch statt. Im November diesen Jahres sind etwa die Musikfreunde in Bad Lobenstein zum Konzert „Wien um 1900 – Musik und Literatur“ ins Kulturhaus eingeladen. Der Leonberger Kammerchor Camerata VocaLeo, unter der Leitung von Wilhelm Bäuml, wird dann am 19. November in der thüringischen Patenstadt auftreten.

Seit dem Jahr 1991, dem Beginn der freundschaftlichen Verbindung zwischen Bad Lobenstein und Leonberg, sind beim Marktfest Ehrengäste aus Leonberg eingeladen.

Die Region in der Nähe von Thüringer Wald/Rennsteig und Frankenwald punktet insbesondere mit ihrem hohen Freizeitwert. Eine Vielzahl von Wandermöglichkeiten, das Moorheilbad Ardesia-Therme und vieles mehr ist zu entdecken.




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie