Traditionsfest aus Frankreich Samariterstift bietet White Dinner an

Das White Dinner hat seinen Ursprung in Frankreich. Foto: AP
Das White Dinner hat seinen Ursprung in Frankreich. Foto: AP

Das Team des Samariterstifts bittet am Samstag, 1. September, zum alljährlichen White Dinner um 17 Uhr auf dem Parkgelände in der Seestraße 74.

Leonberg - Das Team des Samariterstifts bittet am Samstag, 1. September, zum alljährlichen White Dinner um 17 Uhr auf dem Parkgelände in der Seestraße 74. Das gemeinsame Feiern wird leicht gemacht: Tische und Bänke stehen für alle Gäste bereit. Diese müssen nur einen Picknickkorb mit ­Essen   für sich mitbringen. Erwünscht ist ­weiße    beziehungsweise helle Kleidung. Der ­Ursprung des White Dinner liegt in ­Frankreich, wo im Sommer 1988 François Pasquier seine überfüllte private Gartenparty spontan in den nahe gelegenen Bois de Boulogne verlegte. Seitdem verabredete sich die Pariser Oberschicht ohne kommerzielle oder politische Hintergründe jeden Juni zu einem gemeinsamen, polizeilich nicht angemeldeten Picknick an einem ­öffentlichen, aber bis zuletzt geheim ­gehaltenen Ort in Paris. Als Schauplätze ­dienten unter anderem bisher der Place de la Concorde, der Innenhof des Louvre und die Champs-Élysées.




Unsere Empfehlung für Sie