Ligue 1 Paris St. Germain zum achten Mal französischer Meister

Von red/sid 

Paris St. Germain, das Team von Trainer Thomas Tuchel, konnte sich vorzeitig den Meistertitel der französischen Ligue 1 sichern. Die Pariser sind im Meisterrennen von ihren Verfolgern nicht mehr einzuholen.

Thomas Tuchel ist seit Juli 2018 Trainer beim französischen Fußball-Club Paris St. Germain. Foto: dpa
Thomas Tuchel ist seit Juli 2018 Trainer beim französischen Fußball-Club Paris St. Germain. Foto: dpa

Paris - Der FC Toulouse hat Paris St. Germain vorzeitig zum französischen Meister gemacht. Die Südfranzosen erreichten am 33. Spieltag der Ligue 1 gegen PSG-Verfolger OSC Lille ein 0:0 und sorgten damit für die Entscheidung im Titelrennen zugunsten der Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel.

Das Team um die deutschen Nationalspieler Julian Draxler und Thilo Kehrer, das erst am Sonntagabend auf AS Monaco trifft, weist 16 Punkte Vorsprung auf Lille auf und ist damit nicht mehr von der Spitze zu verdrängen. Für Paris, das zuvor bereits drei Matchbälle vergeben hatte, ist es die achte Meisterschaft.