Lindau Betrunkener Lkw-Fahrer schläft in einer Kontrollstelle der Polizei

Laut Polizei hatte der Lkw-Fahrer zwei Promille. (Symbolbild) Foto: picture alliance/dpa/Friso Gentsch
Laut Polizei hatte der Lkw-Fahrer zwei Promille. (Symbolbild) Foto: picture alliance/dpa/Friso Gentsch

Ein betrunkener Lkw-Fahrer sucht sich ausgerechnet eine Kontrollstelle der Polizei als Schlafplatz aus. Seinen Führerschein muss er noch vor Ort abgeben.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Lindau - Ausgerechnet eine Kontrollstelle der Polizei hat ein betrunkener Lastwagenfahrer als Parkplatz ausgewählt, um zu schlafen. Während Polizisten auf der Bundesstraße 31 beim bayerischen Lindau an der Grenze zu Baden-Württemberg mehrere Lastwagen kontrollierten, sei der 45-Jährige mit seinem Lkw ebenfalls in die Kontrollstelle eingefahren, teilte die Polizei am Freitag mit. Dort habe er am Donnerstagabend sein Fahrzeug abgestellt und sei auf der Rückbank bei offener Türe eingeschlafen.

Weil die Polizisten Alkohol rochen, musste der 45-Jährige einen Atemalkoholtest machen. Dieser ergab einen Wert von mehr als zwei Promille. Gegen den Lkw-Fahrer wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt. Den Führerschein musste er noch vor Ort abgeben.

Unsere Empfehlung für Sie