Louis Ducruet und Marie Chevallier In Monaco läuten schon wieder Hochzeitsglocken

Von the 

Am Wochenende heiratet der Sohn von Prinzessin Stéphanie von Monaco. Louis Ducruet und seine Verlobte geben sich in der Kirche das Ja-Wort, in der schon Grace Kelly und Fürst Rainier III. den Bund fürs Leben schlossen.

Louis Ducruet und seine zukünftige Frau Marie Chevallier. Foto: dpa 5 Bilder
Louis Ducruet und seine zukünftige Frau Marie Chevallier. Foto: dpa

Monaco - Schon wieder hat der monegassische Jet-Set-Adel Grund zum Feiern: Am Wochenende heiratet Louis Ducruet, Sohn von Prinzessin Stéphanie von Monaco, seine Verlobte Marie Chevallier. Erst Ende Juni hatte seine Cousine Charlotte Casiraghi dem französischen Filmproduzenten Dimitri Rassam das Ja-Wort gegeben.

In einem Interview mit dem Magazin „Hello Monaco“ verriet der 26-jährige Louis, dass die Trauung in der Kathedrale von Monaco stattfinden wird – und damit genau in der Kirche, in der 1956 seine Großeltern Grace Kelly und Fürst Rainier III. den Bund fürs Leben geschlossen hatten. „Ich habe meine Großmutter nie kennengelernt, aber ich hatte immer eine sehr enge Beziehung zu meinem Großvater.“ Um sich dem 2005 verstorbenen Fürsten nahe zu fühlen, habe er sich für die Kathedrale entschieden.

Louis Ducruet ist das älteste der drei Kinder von Prinzessin Stéphanie und damit ein Neffe von Fürst Albert. Sein Vater ist Stéphanies Ex-Mann und früherer Leibwächter Daniel Ducruet. Louis arbeitet beim Fußballclub AS Monaco.

Lesen Sie hier noch mehr Neues von den Royals

Seine Mutter Stéphanie sei „ein wenig gestresst und wirklich gerührt“, dass ihr Sohn heirate. Das Brautkleid, das Marie Chevallier tragen wird, ist ein Entwurf von Louis’ Schwester Pauline. Die 25-Jährige präsentierte im Juni erstmals Entwürfe ihres Labels „Alter Designs“ auf der „Men’s Fashion Week“ in Paris.

Seine Verlobte kennt Louis seit der gemeinsamen Zeit an einer US-amerikanischen Universität. Die beiden sind seit sieben Jahren ein Paar.