Ludwigsburg 30-Jähriger wegen gewerbsmäßigem Diebstahl festgenommen

Von ck 

In Ludwigsburg wird ein Dieb auf frischer Tat ertappt. Bei seiner Vernehmung zeigt sich der 20-Jährige geständig und verrät auch seinen Komplizen. Die beiden sollen Elektronikartikel im Wert von mehreren Tausend Euro gestohlen haben.

Festgenommen wurde der 30-Jährige, der unter falschem Namen agierte, am 10. August. (Symbolbild) Foto: picture alliance / dpa/Patrick Pleul
Festgenommen wurde der 30-Jährige, der unter falschem Namen agierte, am 10. August. (Symbolbild) Foto: picture alliance / dpa/Patrick Pleul

Ludwigsburg - Wie die Polizei berichtet, haben sich ein 30-Jähriger und sein 20-jähriger Komplize wegen gewerbsmäßigen Diebstahls zu verantworten. Die beiden sollen zwischen dem 24. Juni und dem 1. Juli 2020 aus einem Elektronik-Fachmarkt im Einkaufszentrum an der Heinkelstraße in Ludwigsburg mindestens zehn Laptops im Gesamtwert von über 8000 Euro entwendet haben.

Die Ermittlern kamen den Tatverdächtigen auf die Spur, nachdem der 20-Jährige am 3. Juli vom Ladendetektiv des Marktes auf frischer Tat beim Diebstahl erwischt worden war. Laut Polizei war er bei seiner Vernehmung geständig und räumte ein, dass er zusammen mit dem 30-Jährigen gestohlen hatte. Der Ältere soll ihn zu weiteren Diebstählen aufgefordert und für den Fall einer Aussage gegen ihn auch bedroht haben.

Festgenommen wurde der 30-Jährige, der unter falschem Namen agierte, am 10. August. Nach der Auswertung von Videoaufnahmen geht die Polizei derzeit davon aus, dass er in mehreren Fällen weitere Notebooks und Kameras im Wert von rund 20.000 Euro gestohlen haben könnte. Die Polizei berichtet, dass die Ermittlungen dazu noch andauern. Der 30-Jährige wurde am Dienstag einem Haftrichter beim Amtsgericht Stuttgart vorgeführt, der den Haftbefehl wegen gewerbsmäßigen Diebstahls in Vollzug setzte und ihn in eine Justizvollzugsanstalt einwies.




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie