Luftbad-Verein in Degerloch Dienstleister für gestresste Seelen

Draußen sein, die frische Luft genießen -dies können Menschen im Luftbad seit mehr als 100 Jahren auf der Waldau machen. Foto: Archiv
Draußen sein, die frische Luft genießen -dies können Menschen im Luftbad seit mehr als 100 Jahren auf der Waldau machen. Foto: Archiv

Der Luftbad-Verein hat seinen Schwerpunkt vom Nacktbaden auf Fitnesskurse verlegt. Die Verantwortlichen wollen den Mitgliedern ein Stück Erholung in der Natur bieten.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Degerloch - Der „Touch des Anrüchigen“, wie es Jörg Englert nennt, ist passé. „Das ist heute längst nicht mehr so gravierend wie früher. Die Leute wissen mittlerweile, dass wir hier nur sehr wenig textilfrei anbieten“, sagt der Vorsitzende des Luftbad-Vereins.

Das freilich war nicht immer so. Dort oben auf der Waldau am Georgiiweg, da waren die Nackten. Das sind sie im Bewusstsein vieler Stuttgarter bis heute geblieben, auch wenn sich das Image des Luftbad-Vereins in den vergangenen Jahren allmählich gewandelt hat.

So ganz geheuer war das Sporteln und Sonnenbaden ohne Kleidung den braven Bürgern nämlich nicht: Viel wurde gemunkelt über den Verein, den es schon seit 1904 gibt. Für die Kinder am Ort war es früher sogar ein beliebtes Spiel, den soliden Bretterzaun rund um das Gelände auf Löcher abzusuchen, damit sie einen Blick auf das vermeintlich freizügige Treiben dahinter werfen konnten.

Dabei ist alles halb so wild, wie Jörg Englert nicht müde wird zu versichern. Auf dem idyllisch gelegenen Gelände mit altem Baumbestand muss sich nämlich niemand ausziehen. Tatsächlich sind sogar nur lediglich fünf Prozent der Fläche für die Nacktbader reserviert.

Kurse in der Natur machen den Verein einzigartig

Ansonsten hat der Verein seinen Schwerpunkt mittlerweile vom Nackt-Sonnenbaden auf ganz andere Aktivitäten verlegt. Er bietet eine stattliche Anzahl von Gesundheitskursen an – und zwar für Angezogene. „Uns geht es darum, den stressgeplagten Menschen unserer Zeit ein Stück Erholung und Fitness in der Natur zu bieten“, sagt Englert.

Deshalb setzt der Vorsitzende, der schon als fünfjähriger Bub Mitglied wurde und den Verein seit 2004 leitet, auf sanfte Fitness aus Fernost. Derzeit gibt es Kurse in Tai Chi und Qi Gong, dazu Pilates, Yoga Herzsport, Lungensport und in Progressiver Muskelentspannung. Je nach Witterung üben die insgesamt neun Trainer mit ihren Teilnehmern draußen auf dem Rasen im Luftbad-Gelände, oder sie weichen in die beheizte Sporthalle aus, die der Verein 2004 gebaut hat.

Wer es noch aktiver mag, kann sich gegen andere Vereinsmitglieder oder Gäste zum Beispiel im Tischtennis oder Faustball messen – dazu stehen ein Rasenplatz und zwei Tartanspielfelder zur Verfügung. Und wem das alles zu anstrengend ist, der kann sich im ältesten Stuttgarter Saunabad erholen oder im Vereinslokal, dem „Griechen im Grünen“, einkehren.

Für die Zukunft wünscht sich Jörg Englert zwei Dinge: Zum einen möchte der Vereinschef das Kursangebot erweitern. Denn das würde den Verein trotz Nachwuchsmangel am Leben erhalten. Das wiederum bedingt die zweite Vorgabe, die Englert für wichtig erachtet: „Wir müssen unbedingt unser Gelände erhalten.“

Denn die Möglichkeit, die Kurse draußen abzuhalten, mache den Verein einzigartig. Zur Not will Englert das Gelände deshalb gegen Bestrebungen der Stadt verteidigen, die das Sportgebiet auf der Waldau neu ordnen will und dafür Flächen des Luftbad-Vereins beanspruchen könnte.

Luftbad-Verein Stuttgart

Anschrift Georgiiweg 16, 70597 Stuttgart

Telefon 44 47 18

Mail joerg.englert@web.de

Homepage www.luftbad-verein.de

Vorsitzender Jörg Englert

Gründungsjahr 1904

Mitgliederzahl 180

Stuttgart aktiv Treiben Sie Sport? Spielen Sie ein Instrument? Dann erzählen Sie uns von Ihrem Verein! Schicken Sie einfach eine Mail an aktiv@stz.zgs.de

Unsere Empfehlung für Sie