Mannheim Traktor-Gespann verliert Karotten – Mehrere Tonnen zu Brei gefahren

Von red/dpa/lsw 

In Mannheim sind am Donnerstagabend mehrere Tonnen Futterkarotten aus einem fahrenden Traktor-Gespann auf eine Straße gefallen. Danach war eine Straße auf einer Länge von etwa 500 Metern mit Karotten übersät.

In Mannheim musste eine Straße  gereinigt werden, weil ein Traktor-Gespann mehrere Tonnen Futterkarotten verloren hatte. (Symbolfoto) Foto: dpa/Friso Gentsch
In Mannheim musste eine Straße gereinigt werden, weil ein Traktor-Gespann mehrere Tonnen Futterkarotten verloren hatte. (Symbolfoto) Foto: dpa/Friso Gentsch

Mannheim - Mehrere Tonnen Futterkarotten sind am Donnerstagabend aus einem fahrenden Traktor-Gespann auf eine Straße in Mannheim gefallen. Wie die Polizei mitteilte, öffneten sich aus bislang unbekannter Ursache die Seitenwände des Anhängers. Die Straße war auf einer Länge von etwa 500 Metern mit Karotten übersät.

Der Fahrer des Traktors bemerkte den Verlust erst an der Ortseinfahrt von Mannheim-Seckenheim. Die folgenden Autos fuhren über die rund acht Tonnen Karotten und machten sie zu Brei. Eine Spezialfirma reinigte die bis gegen Mitternacht einseitig gesperrte Straße.