Mercedes und Aston Martin wechseln sich ab Das Saftey Car in der Formel 1 ist jetzt grün

Grün hat Vorfahrt: Aston Martin ist als Rennstall in die Formel 1 zurückgekehrt und stellt in der Saison 2021 auch das Saftey Car. Foto: dpa/Max Earey 10 Bilder
Grün hat Vorfahrt: Aston Martin ist als Rennstall in die Formel 1 zurückgekehrt und stellt in der Saison 2021 auch das Saftey Car. Foto: dpa/Max Earey

Seit 1996 stellt Mercedes das Safety Car in der Formel 1 – in der kommenden Saison ist die Marke nicht mehr Monopolist: Mercedes wechselt sich von Rennen zu Rennen mit Aston Martin ab.

Sport: Jürgen Kemmner (jük)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Die Welt der Saftey Cars in der Formel 1 wird bunter. Bislang stellte Mercedes seit der Einführung des Tempomachers bei Gefahrensituationen 1996 das Auto, das im Silberpfeil-Stil lackiert war. Von der Saison 2021, die am 28. März in Bahrain gestartet wird, wird das Safety Car farbig und es wird zwischen Aston Martin und Mercedes abgewechselt. Das Führungsfahrzeug von Aston Martin ist in der typischen grünen Farbe des Teams gehalten, das von Mercedes wurde in der Farben eines Teampartners rot lackiert. Am Steuer wird nach wie vor der gleiche Fahrer sitzen wie seit Jahrzehnten: der 49 Jahre alte Schorndorfer Bernd Mayländer, der davor als DTM-Rennfahrer viel Motorsport-Erfahrung gesammelt hat.

Unsere Empfehlung für Sie