Michael Flynn Donald Trump begnadigt Ex-Sicherheitsberater

Flynn hatte sich schuldig bekannt, die US-Bundespolizei FBI über seine Kontakte zum früheren russischen Botschafter in den USA belogen zu haben (Archivbild). Foto: dpa/Manuel Balce Ceneta
Flynn hatte sich schuldig bekannt, die US-Bundespolizei FBI über seine Kontakte zum früheren russischen Botschafter in den USA belogen zu haben (Archivbild). Foto: dpa/Manuel Balce Ceneta

US-Präsident Donald Trump hat seinen ehemaligen nationalen Sicherheitsberater Michael Flynn begnadigt. Das teilte er am Mittwoch über Twitter mit.

Washington - US-Präsident Donald Trump hat seinen früheren Nationalen Sicherheitsberater Michael Flynn begnadigt, der sich in der Russland-Affäre schuldig bekannt hatte. Trump verkündete die „vollständige Begnadigung“ Flynns am Mittwoch im Kurzbotschaftendienst Twitter.

Flynn hatte sich schuldig bekannt, die US-Bundespolizei FBI über seine Kontakte zum früheren russischen Botschafter in den USA belogen zu haben.




Unsere Empfehlung für Sie