Aufgrund der Corona-Pandemie ist das Volksfest in Stuttgart abgesagt worden. Nun haben Schausteller und Betreiber von Imbissbuden zumindest ein paar Stände in der Innenstadt aufbauen dürfen.

Stuttgart - Es ist kein richtiges Frühlingsfest und weit entfernt vom Volksfest: Doch immerhin ein Mini-Wasen lockt mitten in Stuttgart die Besucherinnen und Besucher zu Backfisch, Baumkuchen und gebrannten Mandeln. Bis zum 12. September haben Schausteller, Süßwaren-Verkäufer und Crêpes-Bäcker die Möglichkeit, ihre Waren auf der Königstraße und dem Schlossplatz anzubieten.

Nachdem das Volksfest auf dem Wasen aufgrund der Coronapandemie abgesagt worden war, hat die Stadt entschieden, dass die Budenbetreiber zumindest eine abgespeckte Version des Festes in der Innenstadt aufbauen dürfen.

Neben Verkaufsbuden mit Snacks und Süßigkeiten verkaufen Händler an ihren Ständen unter anderem Bürsten, Besen und Kleider. Außerdem haben Schausteller ein Kinderkarussell auf dem Schlossplatz aufgebaut, um das sich am Wochenende zahlreiche Familien scharten.