Mit der Bundestagswahl 2021 endet die Ära Merkel Das sagen junge Menschen aus dem Südwesten über Angela Merkel

Bruno Wagenblast (18) und Eva Waldschmidt (16) haben Angela Merkels Zuverlässigkeit schätzen gelernt. Bei der Klimapolitik fällt die Bilanz dagegen eher kritisch aus. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko 5 Bilder
Bruno Wagenblast (18) und Eva Waldschmidt (16) haben Angela Merkels Zuverlässigkeit schätzen gelernt. Bei der Klimapolitik fällt die Bilanz dagegen eher kritisch aus. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Sie haben in ihrem Leben nie jemand anderen im Kanzleramt erlebt als Angela Merkel. Vier junge Menschen aus Baden-Württemberg äußern sich zur Bundeskanzlerin.

Volontäre: David Scheu (dsc)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Die ewige Kanzlerin tritt ab: Wenn Angela Merkel nach der Bundestagswahl im Herbst ihre politische Karriere beendet, kann sie auf 16 Jahre an der Spitze der deutschen Bundesregierung zurückblicken. Einzig ihr politischer Ziehvater Helmut Kohl war ebenso lange im Amt, die anderen sechs Bundeskanzler liegen alle mehr oder weniger deutlich dahinter. Merkels Abschied stellt insbesondere für junge Menschen einen Einschnitt dar: Wer kurz nach der Jahrtausendwende oder später geboren wurde, kennt das Wort „Bundeskanzler“ nur vom Hörensagen – und hat persönlich nie jemand anderen als Angela Merkel im Kanzleramt erlebt.

Lesen Sie aus unserem Plus-Angebot: Merkels Nachfolge – Das Rennen um den schönsten Wahlkreis

In unserer Bildergalerie kommen vier jungen Erwachsene aus Baden-Württemberg zu Wort. Wie ist ihre Sicht auf die Bundeskanzlerin? Und wie fühlt sich die Aussicht auf einen Wechsel nach so vielen Jahren an? Die Einschätzungen schwanken zwischen Wehmut und Aufbruchsstimmung.




Unsere Empfehlung für Sie