Mittelfeldspieler des VfB Stuttgart So steht es um Philipp Förster

Philipp Förster fehlt bis auf Weiteres. Foto: Pressefoto Baumann/Alexander Keppler 8 Bilder
Philipp Förster fehlt bis auf Weiteres. Foto: Pressefoto Baumann/Alexander Keppler

Der VfB Stuttgart muss schon seit 14 Tagen auf Philipp Förster verzichten. Es scheint, als würde es noch eine Weile dauern, ehe der Mittelfeldspieler wieder eine Option darstellen kann.

Digital Unit: Philipp Maisel (pma)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Seit Pellegrino Matarazzo Trainer beim VfB Stuttgart ist, konnte man eigentlich immer davon ausgehen, dass Philipp Förster in der Startformation steht. Der Mittelfeldspieler der Weiß-Roten ist unter Matarazzo normalerweise gesetzt, stand in der letzten Saison nur dreimal im Kader, ohne eingesetzt zu werden – und kam so auf 29 Pflichtspiele (alle Wettbewerbe).

Lesen Sie aus unserem Angebot: Unser VfB-Newsblog

Auch in dieser Saison stand Förster in den ersten drei Spielen in der Startformation. Gegen Frankfurt wäre dies auch so gewesen – doch Förster fiel kurzfristig aus. Wegen eines Infekts, wie es von Vereinsseite aus hieß. Seither konnte Förster noch nicht wieder mit dem Team trainieren, wird auch für das Spiel in Bochum (Sonntag, 15.30 Uhr, Liveticker) ausfallen.

Der Trainer gab nun vor der Partie Details preis. Förster habe „einen Infekt, der auf die Bauchmuskulatur ausstrahlt. Er kann nicht trainieren“, so Matarazzo. Bezüglich der noch zu erwartenden Ausfallzeit konnte Matarazzo nicht konkret werden. „Ich bin kein Mediziner, daher kann ich dazu nichts sagen.“ Angesichts der bisherigen Ausfallzeit und des Status quo scheint es daher unrealistisch, dass Förster vor der Länderspielpause im Oktober noch einmal eine Option für den VfB darstellen kann.




Unsere Empfehlung für Sie