Modekonzern aus Metzingen Hugo Boss übertrifft die Erwartungen zum Ende 2019

Von red/dpa/lsw 

Modekonzern Hugo Boss kann auf ein sehr erfolgreiches letztes Quartal 2019 zurückblicken. Das Unternehmen aus Metzingen steigert seine Erlöse um fünf Prozent.

Das Weihnachtsquartal von Hugo Boss kann sich sehen lassen. Foto: dpa/Sebastian Gollnow
Das Weihnachtsquartal von Hugo Boss kann sich sehen lassen. Foto: dpa/Sebastian Gollnow

Metzingen - Der Modekonzern Hugo Boss hat dank guter Geschäfte im wichtigen Schlussquartal ein höheres Umsatzplus erzielt als am Markt angenommen. Im Zeitraum Oktober bis Dezember stiegen die Erlöse im Vergleich zum Vorjahr um gut 5 Prozent auf 825 Millionen Euro, wie der Konzern am Dienstag in Metzingen mitteilte. Experten waren im Durchschnitt von rund 800 Millionen Euro ausgegangen. Währungsbereinigt belief sich das Plus im vierten Quartal auf 4 Prozent.

Mit einem Plus von 3 Prozent auf insgesamt 2,88 Milliarden Euro lagen die Umsätze auch im Gesamtjahr 2019 leicht über den Schätzungen der Analysten. Ohne Wechselkurseffekte legten die Erlöse 2019 im Vergleich zum Vorjahr um 2 Prozent zu. Der Aktienkurs legte am Dienstag im vorbörslichen Handel zu.