Musical „Fack Ju Göhte“ Aus in München wegen zu wenig Zuschauern

Von red/dpa 

Das Musical „Fack Ju Göhte“ hat nicht an den Erfolg der Filme anknüpfen können. Für den Spielort München ist nun das Aus verkündet worden.

Darsteller des Musicals „Fack Ju Göhte _ se Mjusicäl“ stehen bei einer Pressekonferenz auf der Bühne. Foto: dpa
Darsteller des Musicals „Fack Ju Göhte _ se Mjusicäl“ stehen bei einer Pressekonferenz auf der Bühne. Foto: dpa

München - Die Kinofilme konnten sich vor Besuchern kaum retten, aber das gleichnamige Musical „Fack Ju Göhte“ wird im September in München eingestellt - weil zu wenig Zuschauer kamen. Das Feedback sei zwar gut gewesen, aber aufgrund der Zahlen „haben wir nicht genug Anlass gehabt zu glauben, dass wir das Wagnis einer Verlängerung eingehen können“, sagte Pressesprecher Stephan Jaekel vom Musicalunternehmen Stage Entertainment am Mittwoch. Zuerst hatte die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet.

Das an die Filmreihe angelehnte Musical hatte im Januar in München Premiere gefeiert. Am 9. September läuft die letzte Show. 60 000 Menschen haben das Musical nach Angaben von Stage bisher gesehen.

Neue Chance an einem anderen Spielort?

Zur Platzauslastung machte Jaekel keine Angaben, allerdings sei das Musical bisher kein Minusgeschäft. „Aber es war klar, dass, wenn die Zahlen nicht steigen, das droht.“ Ein Grund sei vermutlich die geringe Bekanntheit des Spielorts „Werk7“ im Münchner Osten. „Ein weiterer Aspekt ist vielleicht, dass wir die Stadt nicht mit Abermillionen von Marketinggeldern überfluten konnten.“ Dass ein Musical nicht über die erste Spielzeit hinweg verlängert werde, sei ein normaler Vorgang.

Derzeit prüft Stage Entertainment, ob das Musical an einem anderen Ort weiterlaufen kann. Auch eine Tour sei denkbar. Was im „Werk7“ nach „Fack Ju Göhte“ kommt, wollte Jaekel noch nicht verraten. Das Unternehmen hat den Veranstaltungsort auf zehn Jahre angemietet.