Nach Absturz in Äthiopien Großbritannien verbietet Flüge von Boeing 737 MAX 8

Von red/AFP 

Großbritannien zieht Konsequenzen auf dem Flugzeugabsturz in Äthiopien: Maschinen vom Typ Boeing 737 MAX 8 dürften bis auf Weiteres weder starten noch landen oder den Luftraum durchfliegen.

Die britische Luftverkehrsbehörde hat ein Startverbot für sämtliche Verkehrsflugzeuge des Typs Boeing 737 Max erlassen. Foto: AP
Die britische Luftverkehrsbehörde hat ein Startverbot für sämtliche Verkehrsflugzeuge des Typs Boeing 737 Max erlassen. Foto: AP

London - Nach dem Absturz einer Boeing 737 MAX 8 in Äthiopien mit 157 Toten hat auch Großbritannien vorerst Flüge mit dem unfallträchtigen Flugzeugtyp verboten.

Lesen Sie hier: Passagiere besorgt – Tui lässt Boeing-Max-8 in der Luft

Die britische Luftfahrtbehörde sprach am Dienstag von einer „Vorsichtsmaßnahme“.

Maschinen vom Typ Boeing 737 MAX 8 dürften bis auf Weiteres in Großbritannien weder starten noch landen oder den Luftraum durchfliegen.