Nach Ausschreitungen in Stuttgart Die Nacht zum Montag blieb ruhig

Von red/ dpa 

Zerstörung, Plünderungen und ein Bild der Verwüstung: Diese Samstagnacht wird Stuttgart wohl so schnell nicht vergessen. Immerhin gab es in der Nacht zu Montag keine weiteren Ausschreitungen.

In der Nacht zum Montag gab es in der Stuttgarter Innenstadt keine weiteren Ausschreitungen. Foto: dpa/Marijan Murat 17 Bilder
In der Nacht zum Montag gab es in der Stuttgarter Innenstadt keine weiteren Ausschreitungen. Foto: dpa/Marijan Murat

Stuttgart - Nach den Ausschreitungen in der Stuttgarter Innenstadt hat es in der Nacht zum Montag keine weiteren Auseinandersetzungen mehr gegeben. Das teilte die Polizei Stuttgart mit.

Lesen Sie hier: Polizei und Stadt wollen gemeinsames Sicherheitskonzept erarbeiten

In der Nacht zum Sonntag hatte es schwere Ausschreitungen gegeben. Dutzende gewalttätige Kleingruppen hatten die Stuttgarter Innenstadt verwüstet. Während einer Kontrolle wegen eines Drogendelikts hätten sich viele Feiernde gegen die Polizisten solidarisiert. Polizeiangaben zufolge beteiligten sich bis zu 500 Personen an den Krawallen, bei denen 19 Polizisten verletzt wurden. 24 Personen wurden vorläufig festgenommen.

Bei den Ausschreitungen flogen Pflastersteine auf vorbeifahrende Polizeiautos, Schaufenster wurden eingeschlagen und Geschäfte geplündert. Die betroffenen Geschäfte liegen direkt an einer zentralen Stuttgarter Einkaufsstraße.

Sonderthemen



Unsere Empfehlung für Sie