Nach Bluttat an Schule in Florida Jimmy Fallon hält Rede für Absolventen

Von red/AP 

Ein 19-Jähriger tötete im Februar in Florida mit einem Sturmgewehr mindestens 17 Menschen. Nun hat US-Talkstar Jimmy Fallon auf einer Absolventenfeier eine Rede für die Schüler der Marjory Stoneman Douglas High School gehalten.

Der Moderator der US-Fernsehsendung „Tonight Show“, Jimmy Fallon, hat überraschend eine Rede an Absolventen der Schule in Florida gehalten. (Symbolbild) Foto: EPA
Der Moderator der US-Fernsehsendung „Tonight Show“, Jimmy Fallon, hat überraschend eine Rede an Absolventen der Schule in Florida gehalten. (Symbolbild) Foto: EPA

Sunrise - Der Moderator der US-Fernsehsendung „Tonight Show“, Jimmy Fallon, hat überraschend eine Rede an Absolventen der Schule in Florida gehalten, wo bei einem Schusswaffenangriff im Februar 17 Menschen getötet wurden. Aus Veröffentlichungen in sozialen Medien ging hervor, dass Fallon den 748 Mitgliedern des Abschlussjahrgangs 2018 der Marjory Stoneman Douglas High School gesagt habe, sie sollten im Angesicht von Problemen durchhalten. Er habe ihnen für ihren Mut und ihre Aktivistenarbeit gedankt.

Ehrung für vier Schüler

Bei der Zeremonie am Sonntag wurden vier Schüler geehrt, die bei dem Angriff am 14. Februar ermordet worden waren. Für den Angriff wurde ein 19-Jähriger verantwortlich gemacht. Seine Anwälte sagten, Nikolas C. werde die Tat zugeben, dafür, dass er eine lebenslange Haftstrafe ohne Recht auf vorzeitige Haftentlassung bekomme. Die Staatsanwaltschaft hat die Todesstrafe gefordert.

Fallon postete auf seiner Facebook-Seite ein kurzes Video, das ihn auf der Veranstaltung zeigt:

Auf der Facebook-Seite des Blogs „Coral Springs Talk“ wurde ein Foto von der Absolventenfeier gepostet, das ebenfalls Jimmy Fallon auf besagter Veranstaltung zeigen soll:




Unsere Empfehlung für Sie