Nach Brand der Traube Tonbach Sternelokale tischen nun auf dem Parkhausdach auf

Von red/ dpa/ lsw 

Ein Feuer legt zu Jahresbeginn das Stammhaus des Luxushotels Traube Tonbach im Schwarzwald in Schutt und Asche. Die beiden Ein- und Drei-Sterne-Restaurants gibt es so nicht mehr. Jetzt öffnen sie neu im „Temporaire“. Der Name hat Bedeutung.

Im „Temporaire“ auf dem Parkhausdach bietet in zwei Gasträumen etwa 70 Gästen Platz. Foto: dpa/Uli Deck
Im „Temporaire“ auf dem Parkhausdach bietet in zwei Gasträumen etwa 70 Gästen Platz. Foto: dpa/Uli Deck

Baiersbronn - Fast fünf Monate nach einem verheerenden Feuer bitten die Spitzenköche Torsten Michel und Florian Stolte im Hotel Traube Tonbach in Baiersbronn in neuer Umgebung wieder zu Tisch. Eine vorübergehende Heimat finden „Schwarzwaldstube“ und „Köhlerstube“ im „Temporaire“ genannten Neubau in außergewöhnlicher Lage: Beide Gasträume mit 32 und 38 Plätzen befinden sich in einem Leicht-Neubau auf dem Dach des Hotelparkhauses. Die erste Woche sei bereits ausgebucht, sagte Hotelchef Heiner Finkbeiner.

Lesen Sie hier: Auch Spitzenköche im Südwesten schauen in den Abgrund

Am Freitag, wenn auch das Hotel nach wochenlanger Unterbrechung wegen des Coronavirus wieder öffnet, geht es los. „Sie scharren mit den Hufen, die sind unglaublich engagiert“, sagt Finkbeiner über seine Mitarbeiter. Der Unternehmer ist überzeugt, dass die Gäste sich auch unter den Bedingungen der Corona-Auflagen wohlfühlen. „Die Küche muss einfach stimmen, und wenn der Service dann mit den Augen lacht, kriegt man das auch mit der Maske mit.“

Mit dem Restaurant „Schwarzwaldstube“ waren im Januar drei Michelin-Sterne und mit der „Köhlerstube“ ein weiterer Stern des renommierten Gastro-Führers in Flammen aufgegangen. Ende nächsten Jahres soll das Stammhaus, das mit der „Bauernstube“ noch ein drittes Restaurant beherbergt hatte, neu gebaut sein, sagte Finkbeiner.

Unsere Empfehlung für Sie