Nach Brand in Bad Schönborn Zahl der Verletzten erhöht sich auf drei

Von red/dpa 

Die Flammen schlugen meterhoch aus der Dachwohnung: Nach dem Brand in einem Gästehaus in Bad Schönborn erhöht die Polizei die Zahl der Verletzten.

20 Einsatzkräfte waren am Montagabend damit beschäftigt, in Bad Schönborn einen Brand in einem Gästehaus zu löschen. Foto: 7aktuell.de/ 7aktuell.de
20 Einsatzkräfte waren am Montagabend damit beschäftigt, in Bad Schönborn einen Brand in einem Gästehaus zu löschen. Foto: 7aktuell.de/ 7aktuell.de

Bad Schönborn - Einen Tag nach dem Brand im Dachstuhl eines Gästehauses in Bad Schönborn (Landkreis Karlsruhe) hat sich die Zahl der Verletzen laut Polizeiangaben auf drei erhöht. Neben dem Bewohner, der das Feuer entdeckt hatte, erlitten zwei Polizisten eine Rauchgasvergiftung. Zunächst war die Feuerwehr von einem Verletzten ausgegangen. Der Schaden liege bei mindestens 100 000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Flammen schlagen meterhoch aus Dachwohnung

Bewohner des Gästehauses im Ortsteil Mingolsheim hatten am Montagabend bemerkt, dass Rauch aus einer Dachgeschosswohnung drang, außerdem schlugen die Rauchmelder Alarm. Als die Feuerwehr eintraf, war bereits Feuerschein zu sehen, kurze Zeit später schlugen die Flammen meterhoch aus der Dachwohnung und breiteten sich über die gesamte Dachfläche aus. Die Freiwilligen Feuerwehren aus der Umgebung waren mit knapp 120 Kräften im Einsatz.

Unsere Empfehlung für Sie