Nach Brandserie in Stuttgart 21-jähriger Tatverdächtiger in Haft

Der Verdächtige  wurde nach diversen Brandlegungen festgenommen.  (Symbolfoto) Foto: Phillip Weingand /StZN
Der Verdächtige wurde nach diversen Brandlegungen festgenommen. (Symbolfoto) Foto: Phillip Weingand /StZN

Im Juli und August zündet ein Unbekannter in Stuttgart-Dürrlewang mehrere Mülltonnen an und verursacht dabei einen hohen Sachschaden. Nun erhärtet sich der Verdacht gegen einen 21-Jährigen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart-Dürrlewang - Die Polizei hat am Dienstag einen 21-Jährigen festgenommen, der verdächtigt wird, im Juli und August mehrere Mülltonnen in Brand gesteckt zu haben. Bereits Mitte Juli soll der Mann zwei Mal diverse Brände im Bereich Dürrlewang gelegt haben, dabei entstand ein Schaden von mehreren Zehntausend Euro. Das berichtet die Polizei.

In der Nacht zum 22. August kam es erneut zu zwei Brandstiftungen. Dieses Mal konnten alarmierte Beamte den 21-Jährigen gegen 3.15 Uhr im Rahmen der Fahndung in der Nähe des Tatorts vorläufig festnehmen. Die Polizisten sicherten umfangreiches Beweismaterial und setzten den Verdächtigen vorerst auf freien Fuß.

Der Verdacht gegen den 21-Jährigen erhärtete sich nach der Auswertung des Materials. Die Staatsanwaltschaft beantragte daraufhin einen Haftbefehl. Am Dienstagmorgen nahmen die Beamten den jungen Mann in seiner Wohnung fest. Der Tatverdächtige wurde im Anschluss einem Haftrichter vorgeführt, der den bestehenden Haftbefehl in Vollzug setzte.




Unsere Empfehlung für Sie