Nach erneutem U-Bahntritt Berliner Angreifer wird noch immer gesucht

Von red/dpa 

Nach der Attacke an einer Berliner U-Bahnstation Montagnacht, fehlt von dem unbekannten Täter noch immer jede Spur – obwohl bereits am Dienstag Bilder von der grausamen Tat veröffentlicht wurden.

Die Polizei fahndet noch immer nach dem Täter, der einen Mann eine U-Bahntrepe hinuntergestoßen hat. Foto: Polizei Berlin/dpa
Die Polizei fahndet noch immer nach dem Täter, der einen Mann eine U-Bahntrepe hinuntergestoßen hat. Foto: Polizei Berlin/dpa

Berlin - Der Gewalttäter, der im Berliner U-Bahnhof Alexanderplatz einen Passanten die Treppe hinuntergestoßen hat, wird noch immer gesucht. Das sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstag auf dpa-Anfrage. Die Polizei hatte am Dienstag Bilder des brutalen Angriffs und des mutmaßlichen Täters veröffentlicht.

Daraufhin waren mehrere dutzend Hinweise eingegangen. Bei der Attacke in der Nacht zum 11. Juni hat der etwa 30 bis 40 Jahre alte Unbekannte einen 38-Jährigen eine Treppe hinuntergestoßen. Er schlug ihm von hinten gegen den Kopf. Das Opfer erlitt nach Polizeiangaben eine schwere Kopfverletzung und zahlreiche Prellungen am ganzen Körper.




Unsere Empfehlung für Sie