Nach Freibadbesuch in Oberstenfeld 20-Jähriger auf Parkplatz ins Gesicht geschlagen

Ein bislang unbekannter Täter hat einem 20-Jährigen in Oberstenfeld ins Gesicht geschlagen. Foto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand
Ein bislang unbekannter Täter hat einem 20-Jährigen in Oberstenfeld ins Gesicht geschlagen. Foto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Ein vermeintlich harmloser Streit zwischen zwei Gruppen im Oberstenfelder Freibad um einen Volleyball eskaliert später auf dem Parkplatz. Dabei schien die Auseinandersetzung schon geklärt.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Oberstenfeld - Ein bislang unbekannter Mann hat am Montagabend einen 20-Jährigen vor dem Freibad in Oberstenfeld (Kreis Ludwigsburg) angegriffen und leicht verletzt. Der Angreifer schlug dem jungen Mann mehrmals ins Gesicht, sodass seine Brille zu Bruch ging. Wie die Polizei berichtet, hatten sich der 20-Jährige und seine Begleiter zuvor mit einer anderen Gruppe wegen eines Volleyballs gestritten. Die beiden Gruppen klärten die Sache noch während des Freibadbesuchs – allerdings war die Situation nicht wirklich befriedet.

Als der 20-Jährige mit seinen Bekannten gegen 20.30 Uhr das Bad verließ, folgte die Gruppe ihnen. Auf dem Parkplatz erwarteten sie bereits etwa vier bis fünf Autos, aus denen etwa 15 weitere Personen ausstiegen. Aus dieser Gruppe heraus schlug der Tatverdächtige dem 20-jährigen mehrmals ins Gesicht und auf den Arm.

So sieht der Angreifer aus

Der Angreifer ist etwa 18 bis 20 Jahre alt und hat einen schwarzen Boxerhaarschnitt. Am Montagabend trug er eine schwarze Jogginghose. Zeugen, die Hinweise zur Aufklärung des Vorfalls machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07144/9000 mit dem Polizeirevier Marbach am Neckar in Verbindung zu setzen.




Unsere Empfehlung für Sie