Nach Herzinfarkt im Training Portugals Handball-Nationaltorwart Quintana gestorben

Portugals Handball-Nationaltorwart Alfredo Quintana. Foto: dpa/Robert Michael
Portugals Handball-Nationaltorwart Alfredo Quintana. Foto: dpa/Robert Michael

Nach einem Herzinfarkt während des Trainings am Montag ist Portugals Handball-Nationaltorwart Alfredo Quintana nun im Alter von 32 Jahren gestorben.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Porto - Portugals Handball-Nationaltorwart Alfredo Quintana ist an den Folgen seines Herzinfarkts im Alter von 32 Jahren gestorben. Das teilte sein Club FC Porto am Freitag per Twitter mit. „Unser liebster Alfredo Quintana ist heute verstorben“, hieß es in dem Tweet, in dem der gebürtige Kubaner in Anlehnung an den Spitznamen des Vereins als „wahrer Drache“ bezeichnet wurde. Die kurze Botschaft endete mit den Worten: „Mögest du in Frieden ruhen.“

Der Keeper des FC Porto hatte den Infarkt am Montag während des Trainings erlitten und war umgehend zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht worden. Mit dem portugiesischen Team erreichte er zuletzt bei der WM in Ägypten den zehnten Platz. Aus der ganzen Handballwelt gab es Beileidsbekundungen. „Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie und Liebsten, wir wünschen Ihnen ganz viel Kraft“, twitterte beispielsweise die SG Flensburg-Handewitt.

Unsere Empfehlung für Sie