Nach Überfall in Schorndorf Bank setzt eine Belohnung aus

Von  

Bei der Polizei sind nach einem Bankraub im Rems-Murr-Kreis bislang nur wenige Hinweise eingegangen. Derjenige, der einen entscheidenden Tipp auf den Täter geben kann, soll 5000 Euro bekommen.

Die Polizei in Schorndorf sucht nach einem Bankräuber. Foto: Weingand/StZN
Die Polizei in Schorndorf sucht nach einem Bankräuber. Foto: Weingand/StZN

Schorndorf - Nachdem am Donnerstag eine Kreissparkassenfiliale in Schorndorf-Haubersbronn (Rems-Murr-Kreis) überfallen worden ist, hat das Geldinstitut nun eine Belohnung von 5000 Euro für Hinweise auf den Täter ausgesetzt. Der Unbekannte hatte gegen 18.35 Uhr am Hinterausgang des Gebäudes in der Wieslauftalstraße der letzten Angestellten aufgelauert, die das Haus verließ. Er stieß sie beiseite, bedrohte sie mit einer Pistole und zwang sie, den Tresor zu öffnen. Er konnte mit mehreren Tausend Euro Beute fliehen, seither fahndet die Polizei nach ihm.

Der Mann wird beschrieben als 1,84 bis 1,90 Meter groß, von breiter Statur, mit dunklen Augen, dunklen, buschigen Augenbrauen. Obwohl er eine Maske trug, die nur die Augen freiließ, will die Angestellte erkannt haben, dass der Mann dunklen Teint hatte. Bekleidet war er mit einer schwarzen Hose einem dunklen Mantel mit Kapuze, schwarzen Turnschuhen mit schwarzer Sohle sowie mit schwarzen Stoffhandschuhen.

Auch kleine Beobachtungen könnten den Banküberfall aufklären

Wegen des Tatablaufs hält es die Polizei für möglich, dass der Täter den Tatort zuvor ausgespäht hat. „Wir hoffen, dass jemandem in den Tagen zuvor etwas aufgefallen ist. Vielleicht etwas, das nicht wichtig erschienen ist. Aber für uns könnten diese Beobachtungen ein wichtiger Baustein sein“, so der Polizeisprecher Rudolf Biehlmaier. Angenommen, der Mann habe den Tatort tatsächlich ausbaldowert, sei davon auszugehen, dass er dies an einem Donnerstag getan habe.

Die 5000 Euro Belohnung gehen an denjenigen, der Tipps gibt, die zur Ermittlung und Überführung des Täters führen. Die Belohnung kommt nur Privatleuten zugute. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter 0 71 51/95 00 entgegen.




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie