Nächster Verletzter beim VfB Stuttgart Nicolas Gonzalez fällt mehrere Wochen aus

Von Dirk Preiß und  

Der VfB Stuttgart muss ohne seinen wichtigsten Offensivspieler in die neue Saison der Fußball-Bundesliga starten. Nicolas Gonzalez fällt verletzt aus.

Bittere Pille: Trainer Pellegrino Matarazzo (re.) muss einige Wochen auf Stürmer Nicolas Gonzalez verzichten. Foto: Baumann
Bittere Pille: Trainer Pellegrino Matarazzo (re.) muss einige Wochen auf Stürmer Nicolas Gonzalez verzichten. Foto: Baumann

Stuttgart - Er war in der vergangenen Saison der beste Torschütze des VfB Stuttgart, er glänzte auch in der bisherigen Vorbereitung auf die neue Runde in der Fußball-Bundesliga, unter anderem mit einem Traumtor aus 60 Metern, das ihm eine Nominierung für das „Tor des Monats“ einbrachte. Keine Frage: Nicolas Gonzalez soll beim Aufsteiger ein Garant für den Klassenverbleib sein – oder noch ordentlich Geld in die Kasse spülen. Doch nun steht beides infrage.

Der Argentinier nämlich hat sich im Testspiel am vergangenen Samstag schwerer verletzt als zunächst angenommen. Mit Schmerzen in der Hüfte wurde er beim 4:2 gegen Racing Straßburg ausgewechselt. Nun ist klar: Gonzalez hat sich einen Bündelriss der Hüftmuskulatur zugezogen und fällt vorerst aus. Zwei Wochen vor dem Saisonstart in der Bundesliga wird seine Ausfallzeit auf vier bis sechs Wochen prognostiziert. Damit verpasst der Stürmer die komplette Startphase der Saison. Und auch ein Verkauf ist unwahrscheinlicher geworden.




Unsere Empfehlung für Sie