Nationalpark Schwarzwald Fast 780.000 Jahresbesucher – Viele Besuche zum Wandern

Von red/epd 

In einem Projekt wurden erstmals Besucherzahlen des Nationalpark Schwarzwald wissenschaftlich ermittelt. Demnach hatten zwischen dem 1. Juli 2018 und 30. Juni 2019 rund 778.000 Interessierte den Nationalpark besucht.

Der Nationalpark Schwarzwald zählte rund  778.000 Jahresbesucher. Foto: dpa/Uli Deck
Der Nationalpark Schwarzwald zählte rund 778.000 Jahresbesucher. Foto: dpa/Uli Deck

Seebach - Der Nationalpark Schwarzwald hat erstmals wissenschaftlich ermittelte Besucherzahlen vorgelegt. Dominik Rüede, Experte für Besuchermonitoring im Nationalpark Schwarzwald, stellte am Dienstag in Seebach das Ergebnis eines zweijährigen Projekts vor. Er ermittelte zwischen 1. Juli 2018 und 30. Juni 2019 rund 778.000 Besucher im Nationalpark.

Der Sozialwissenschaftler stellte mit Projektpartnern zudem fest, dass im Jahresdurchschnitt gut 85 Prozent der Besuche zum Wandern stattfanden, knapp zehn Prozent zum Radfahren. Im Winter 2018/19 gab es zudem Möglichkeiten zum Langlauf und Schneeschuhwandern, die insgesamt fünf Prozent der Jahresbesucher nutzten. „In dieser Saison war das noch gar nicht möglich“, sagte Rüede zur aktuellen Situation.

Die Forscher berechneten die Daten mittels ganzjährig installierten Zählschrankendaten an ausgewählten Punkten und großflächige Erhebungen an ausgewählten Tagen. Die Ergebnisse dieses Projekts fließen auch in die Praxis ein der Rangerinnen und Ranger im Naturpark ein zur Gestaltung der Angebote und der Infrastruktur.

Unsere Empfehlung für Sie