Netflix-Serie „The Crown“ Emma Corrin hatte besonderen Moment in Dianas Hochzeitskleid

Von red/ dpa 

Prinzessin Diana in der Netflix-Serie „The Crown“ zu verkörpern ist wohl schon etwas Besonderes, aber dann auch noch ihr ikonisches Hochzeitskleid zu tragen, war auch für Schauspielerin Emma Corrin ein spezieller Moment.

Emma Corrin spielt in „The Crown“ Prinzessin Diana. Foto: dpa/Faye Thomas
Emma Corrin spielt in „The Crown“ Prinzessin Diana. Foto: dpa/Faye Thomas

London - Schauspielerin Emma Corrin (24) hat über einen besonderen Moment ihrer Rolle als Prinzessin Diana in der Netflix-Serie „The Crown“ gesprochen. In der vierten Staffel geht es unter anderem um die Beziehung von Prinz Charles und Diana.

Über die Dreharbeiten rund um die Hochzeitsszenen sagte Corrin: „Wir waren gerade dabei, die Szene zu filmen, als man sie zum ersten Mal im Hochzeitskleid sieht (...), und ich hatte ein Team von etwa zehn Leuten, die mir halfen, es anzuziehen, denn es ist riesig.“

Lesen Sie hier: Diese Schauspielerinnen versuchten sich bereits als Lady Di

Ikonisch wurde das Kleid vor allem wegen der über sieben Meter lange Schleppe. Weiter sagte Corrin: „Ich ging hinaus, und alle waren völlig stumm. Mehr als alles andere, was ich in der Serie trage, ist es so ... Das ist sie“, sagte sie der britischen „Vogue“. Prinzessin Diana, die Mutter von William und Harry, heiratete Charles 1981.




Unsere Empfehlung für Sie