Reaktionen zu VfB Stuttgart gegen FC Bayern München „Der Reklamierarm von Manuel Neuer ist unantastbar!“

Wegen eines Zupfers an Manuel Neuer wurde der Treffer zum 2:1 für den VfB Stuttgart wieder aberkannt. Foto: Baumann 11 Bilder
Wegen eines Zupfers an Manuel Neuer wurde der Treffer zum 2:1 für den VfB Stuttgart wieder aberkannt. Foto: Baumann

Nach der 1:3-Niederlage des VfB Stuttgart im Südgipfel gegen den FC Bayern überwiegt bei den Fans der Schwaben die Freude über die guten Leistung gegen den Rekordmeister. Hier gibt es die Netzreaktionen.

Digital Unit: Matthias Kapaun (kap)

Stuttgart - Der VfB Stuttgart hat nach einem intensiven Spiel mit 1:3 gegen den FC Bayern verloren. Doch so deutlich wie das Ergebnis war der Verlauf des Südgipfels nicht – und darin sind sich Fans wie Verantwortliche einig.

Hier geht es zu unserem VfB-Newsblog

Auch im Netz überwog bei vielen VfB-Fans die Freude über die guten Leistung des Matarazzo-Teams:

Und auch VfB-Präsident Claus Vogt war zufrieden mit der Leistung der Mannschaft.

Ein Knackpunkt des Spiels war mit Sicherheit das nicht gegebene Tor von Philipp Förster, der keine Minute nach dem Ausgleich ins leere Tor der Bayern trifft.

Lesen Sie hier die Einzelkritik zum VfB: Coulibalys Premierentreffer reicht nicht zu mehr

Schiedsrichter Harm Osmers gibt den Treffer erst, schaut sich die Szene dann aber nochmal am TV-Bildschirm an und interpretiert Coulibalys kurzes Ziehen an Neuers Arm als Foul – somit wird dem VfB das Tor doch noch aberkannt. Damit zeigen sich viele VfB-Fans nicht einverstanden:

Und so kommt manch einer zum Fazit:

Am Nikolaustag gastiert der VfB Stuttgart im hohen Norden beim SV Werder Bremen – und mit einer solchen Leistung ist es gut möglich, dass das Team von Pellegrino Matarazzo der Rute entgeht und mit drei Punkten im Sack die Heimreise antritt.




Unsere Empfehlung für Sie